NOTIZEN vom 16. November

|
Die Restaurierung der "Stuppacher Madonna" kostete fast eine halbe Million Euro.

Rekord-Auktion

Nur einen Tag nach dem Auktionshaus Sotheby"s hat auch der ewige Rivale Christie"s die erfolgreichste Kunstauktion seiner Geschichte gemeldet. Christie"s verkaufte am Mittwochabend (Ortszeit) in New York nach eigenen Angaben moderne Kunst im Wert von mehr als 412 Millionen Dollar (etwa 321 Millionen Euro). Damit übertrumpfte es den Rivalen Sotheby"s um etwa 25 Millionen Euro. Für acht Künstler, darunter Jeff Koons und Franz Kline, wurden Verkaufsrekorde erzielt. CHRISTIE"S]

Restaurierte Madonna

Die "Stuppacher Madonna" ist zurück: Nach der umfangreichen Restaurierung befindet sich das Altarbild von Matthias Grünewald wieder in der Pfarrkirche St. Mariä Krönung in Bad Mergentheim. Das Meisterwerk der Renaissance ist in Esslingen unter anderem vom speckigen Glanz befreit worden, der mit den Jahren entstanden war. Rund 480 000 Euro kostete die Sanierung des Bildes, deren Kosten sich die Diözese Rottenburg-Stuttgart, Landesdenkmalpflege und Deutsche Stiftung Denkmalschutz teilen.

Bestes Hochhaus

Ein Bürogebäude im australischen Sydney ist mit dem Internationalen Hochhauspreis 2012 ausgezeichnet worden. "1 Bligh Street" wurde von Christoph Ingenhoven aus Düsseldorf und seinem australischen Kollegen Ray Brown entworfen. Erstmals erhielt damit ein deutscher Architekt die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung. "Mit 139 Metern und 30 Etagen bricht das Gewinnergebäude zwar keine Höhenrekorde, setzt aber auf seinem Kontinent neue Maßstäbe hinsichtlich sozialer, kultureller, stadtplanerischer und nachhaltiger Kriterien", verlautbarte die Jury.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen