NOTIZEN vom 14. Januar

|

George Gruntz gestorben

Die Schweizer Jazzlegende George Gruntz ist tot. Der Komponist, Bandleader und Pianist starb im Alter von 80 Jahren. Gruntz schuf nicht nur klassischen Jazz. In den 1960er Jahren hatte er mit dem Projekt "Jazz goes Baroque" Erfolg. Er beschäftigte sich auch mit tunesischer und schweizerischer Volksmusik und schuf mehrere Opern. Im Jahr 1980 komponierte er die Musik für das Kanzlerfest von Helmut Schmidt.

Bilanz des Kelten-Jahrs

Nach dem Ende des Keltenjahres 2012 fällt die Bilanz in Baden-Württemberg durchwachsen aus. Zwar ziehen die Organisatoren der spektakulären zweiteiligen Landesausstellung "Die Welt der Kelten" in Stuttgart ein positives Fazit. Das angekündigte Aus des Freilichtmuseums Heuneburg, einer der wichtigsten keltischen Ausstellungsstätten des Landes, wird von der CDU-Landtagsopposition aber scharf kritisiert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen