NOTIZEN vom 12. Dezember 2013

|
Der Komiker Adam Sandler kostet viel und bringt wenig. Foto: dpa

Elektronik-Festival

Sven Väth, Westbam, Luciano, Moonbootica: Richtig prominente Namen kann das Stuttgart Electronic Music Festival (SEMF) am Samstag, 14. Dezember, präsentieren. Im vergangenen Jahr kamen an die 13 000 Besucher, diesmal wurde das SEMF in der Messe Stuttgart daher von drei auf vier Bühnen erweitert.

Chailly geht an die Scala

Der italienische Dirigent Riccardo Chailly wird von Januar 2015 an neuer Musikdirektor der Mailänder Scala. Das teilte der Bürgermeister von Mailand, Giuliano Pisapia mit. Chailly ist seit 2005 Gewandhauskapellmeister in Leipzig, im Juli hatte er seinen Vertrag bis 2020 verlängert. Der 60-Jährige wird Nachfolger von Daniel Barenboim, der das Opernhaus Ende 2014 und damit zwei Jahre früher als ursprünglich geplant verlässt.

Tanzpreis für Volpi

Der junge Stuttgarter Tänzer und Choreograph Demis Volpi wird mit dem Deutschen Tanzpreis in der Kategorie "Zukunft" ausgezeichnet. Die Arbeiten des 28 Jahre alten Argentiniers zeichneten sich "durch überwältigenden Reichtum an Fantasie aus", teilte der Förderverein Tanzkunst Deutschland mit. Mit seiner Variante des Preußler-Klassikers "Krabat" kam im März Volpis erstes abendfüllendes Ballett auf die Bühne. Seither ist er Haus-Choreograph in Stuttgart.

Adam Sandler überbezahlt

Nach Berechnungen des New Yorker Wirtschaftsmagazins "Forbes" ist Adam Sandler der am meisten überbezahlte Schauspieler Hollywoods. Der Komiker führt in diesem Jahr die Liste der Filmstars an, die laut "Forbes" ihre Gagen kaum wert sind. Demnach habe Sandler für jeden in ihn investierten Dollar nur 3,40 Dollar eingespielt. Sandlers "Jack und Jill" kostete 80 Millionen Dollar und spielte nur 150 Millionen ein - zu wenig, um richtig in die Gewinnzone zu kommen.

Jim Hall gestorben

Der amerikanische Jazz-Gitarrist Jim Hall, der mit Musikgrößen wie Ella Fitzgerald, Sonny Rollins und Pat Metheny spielte, ist tot. Er starb am Dienstag mit 83 Jahren in seinem Haus in New York an Herzversagen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen