Mannheimer Schau über „Die Päpste“ prunkt mit Kunstschätzen

|

Seit fast 2000 Jahren beeinflussen Päpste das Schicksal der Welt. Eine große Ausstellung in Mannheim dokumentiert nun Triumphe und Tragödien des Heiligen Stuhls und erzählt die Vorgeschichte der Reformation. „Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt“ in den Reiss-Engelhorn-Museen zeigt wertvolle Leihgaben aus dem Vatikan. In Heidelberg startete zudem die Ausstellung „Heidelberg und der Heilige Stuhl“ im Kurpfälzischen Museum.

Als Organisatoren der Schau in Mannheim wollen rem-Generaldirektor Alfried Wieczorek und Historiker Stefan Weinfurter die 1500-jährige gemeinsame Geschichte von Katholiken und Protestanten aufrollen. „Wer 2017 an 500 Jahre Reformation erinnert, sollte das nicht ohne einen Blick auf die Jahrhunderte lange gemeinsame Vorgeschichte tun“, meinte Wieczorek.

Die Ausstellung mit mehr als 330 Kulturschätzen, von denen viele erstmals nördlich der Alpen zu sehen sind, zeigt chronologisch die Ursprünge des Papsttums in der Antike bis zur Prachtentfaltung der Renaissancepäpste. Die Vatikanische Bibliothek steuerte 35 Exponate bei – für Wieczorek „eine Sensation“.  Erstmals widme sich eine Ausstellung so umfassend der Entwicklung des Papsttums, sagte Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz.

Zu den Höhepunkten zählt das Tizian-Gemälde von Papst Julius II. aus Florenz. Als Gegenstück bildet das Gemälde „Papst II“ (1951) des Briten Francis Bacon einen starken Abschluss. Eine zweite Station im Anschluss an Mannheim ist nicht geplant. Das hat vermutlich auch finanzielle Gründe, allein die Kosten gelten als immens.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen