Leben und Werk

|

Als Gerhard Hauptmann wird er am 15. November 1862 in Schlesien geboren - die Schreibweise des Vornamens ändert er später. Eine Ausbildung als Landwirt bricht er ab und besucht die Kunstschule in Breslau - ohne Erfolg. 1881 veröffentlicht er sein erstes Gedicht. Nach Aufenthalten in Rom und Dresden zieht er 1885 nach Berlin, um Schriftsteller zu werden. Er heiratet die Dresdener Kaufmannstochter Marie Thienemann, mit der er drei Söhne bekommt. Die Erzählung "Bahnwärter Thiel" (1888) verhilft ihm zu erstem Erfolg, das bei der Uraufführung von Tumulten begleitete Drama "Vor Sonnenaufgang" macht ihn 1889 bekannt. Mit dem 1892 aufgeführten Drama "Die Weber" gelingt endgültig der Durchbruch. 1904 lässt er sich scheiden und heiratet Margarete Marschalk, die ihm einen weiteren Sohn schenkt. 1912 erhält er den Nobelpreis für Literatur. 1932 wird sein letztes Drama "Vor Sonnenaufgang" in Berlin uraufgeführt, das an die frühen naturalistischen Familienstücke erinnert. Viele Auszeichnungen krönen seinen Ruf als einer der wichtigsten Dramatiker Deutschlands. Etliche Werke werden verfilmt. Hauptmann stirbt am 6. Juni 1946 und wird auf Hiddensee beigesetzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Handwerk: Edle Gravur rund um die Uhr

Florentin Mack beherrscht die seltene Kunst des Guillochierens. Die wellenförmigen Schnittmuster führen zu einer reizvollen Lichtbrechung – etwa auf dem Zifferblatt. weiter lesen