Heute endet das größte Metalfest der Welt

|

Die deutsche Rockgruppe Scorpions beendet heute beim Wacken Open Air (W:O:A) nach 45 Jahren ihre Karriere. Am späten Abend endet dann die diesjährige Auflage des größten Heavy-Metal-Festivals der Welt. In dem kleinen Dorf Wacken bei Itzehoe sind seit Mittwoch rund 75 000 Rockmusik-Fans sowie 130 Bands aus aller Welt zu Gast. Zum Auftakt traten die "W:O:A Firefighters", der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr des knapp 1800-Einwohner-Orts, auf einer der bis zu sechs Bühnen auf dem Festivalgelände auf. Seit der mehrfach ausgezeichneten Doku "Full Metal Village" der koreanischen Regisseurin Cho Sung-Hyung gilt diese Blasmusikkapelle weltweit als Kult. Metalfans rocken dazu mit Headbangen, Luftgitarrespielen, Crowdsurfen und dem Zeigen des Metal-Grußes, der so genannten Pommes-Gabel.

Zudem standen unter anderem Doro Pesch, Sepultura mit Les Tambours du Bronx, Saxon, Panteon Rococo, Boss Hoss, Hammerfall und Broilers auf dem Programm. Heute folgen weitere große Namen der Metal-Szene, darunter Napalm Death, Machine Head, Sick Of It All, Ministry sowie Henry Rollins mit seinem Spoken-Word-Programm. Es gibt einen Wacken-Slam, ein "Electronic Hotel" zum Handy-Aufladen, ein Kunst-Zelt, ein Rollenspiel-Dorf, eine Festival-Zeitung sowie einen Dixie-Toiletten-Wettstreit. ZDFkultur und NDR übertragen zum Teil live im Fernsehen und Internet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen