Explosive Mischung großer Talente im Stuttgarter Theaterhaus

Beatboxen, Stepptanz, Percussion. Das alles und noch viel mehr bringt das Ensemble Mayumana auf die Bühne des Stuttgarter Theaterhauses.

|
Tanz und Musik vereint in einer beeindruckenden Show. Foto: Nilz Boehme

Ein Mann mit Irokesen-Haarschnitt steht auf der Bühne, in der Hand hält er einen langen Stab, an dessen Ende ein Mikrofon angebracht ist. Komische Geräusche kommen aus seinem Mund, und er fordert die Zuschauer auf, es ihm nachzumachen. Mit einem Sampler am Bühnenboden schneidet er alles mit und gefilmt werden die Zuschauer auch noch. Das ist ganz lustig, aber auch ein bisschen seltsam.

"Mayumana - The Show Revolution" nennt sich die internationale Künstlertruppe, die 1997 von Boaz Berman und Eylon Nuphar in Tel Aviv gegründet wurde. "Wir suchen nach Multitalenten, die uns gleichzeitig mit ihrer ganz speziellen Individualkunst ein paar Augenblicke lang zum Staunen bringen", sagt Eylon Nuphar. Und genau die hat sie auch gefunden.

Was zu Beginn noch ein wenig irritiert, entwickelt sich im Laufe der Show zu - ja was eigentlich? Es ist nicht Tanz, es ist nicht Musik, es ist nicht Videoshow, und Schauspiel ist es auch nicht. Denn Mayumana werfen all diese künstlerischen Ausdrucksformen in einen kreativen Topf, stellen ihn aufs Feuer und warten bis die eigenwillige Mischung in einem Feuerwerk explodiert.

Jedes der hochbegabten Ensemblemitglieder hat ein besonderes Talent, das in den Showablauf integriert ist. Zu sehen und zu hören bekommt man berührenden Gesang, beeindruckende Akrobatik, Musik, die mit Wasser erzeugt wird. Zentrales Thema ist die Zeit und welche Rolle sie im Leben der Menschen spielt. Philosophisches kann auch unterhalten, wenn im Theaterhaus ein Zitat von Leonard Bernstein an eine große Leinwand geworfen wird: "Man braucht zwei Dinge, um Großes zu erreichen: einen Plan und nicht genug Zeit." Mayumana haben mit ihrer Show definitv Großes erreicht.

Info Mayumana treten mit ihrer Show noch bis Sonntag im Theaterhaus Stuttgart auf: täglich, 20 Uhr, Sa und So auch um 15 Uhr.

Kartenreservierung unter Telefon 07 11 / 40 20 7 -20 / -21 / -22 / -23 oder auf www.theaterhaus.com.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen