Die Golden Globes

|

Schon vor drei Jahren hatten die Österreicher Christoph Waltz und Michael Haneke einträchtig Golden Globes gewonnen: Waltz als bester Nebendarsteller in Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds", Haneke mit "Das weiße Band" den Preis für den besten fremdsprachigen Film. Wie sich Geschichte wiederholt: Am Sonntagabend gewann Waltz den Globe als bester Nebendarsteller in Tarantinos "Django Unchained", Haneke bekam für "Amour" den Globe für den besten fremdsprachigen Film.

Als bestes Drama wurde bei der 70. Verleihung der Golden Globes, der Preise der Auslandspresse in Hollywood, Ben Afflecks Polit-Thriller "Argo" ausgezeichnet, der von einer aberwitzigen CIA-Befreiungsaktion von US-Geiseln im Iran anno 1979 handelt. Affleck, als Schauspieler gleichermaßen wie als Filmemacher erfolgreich, erhielt auch den Regie-Globe. Als beste Komödie/bestes Musical wurde "Les Misérables" ausgezeichnet.

Die Schauspieler-Globes gingen in der Sparte Drama an Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty") und Daniel Day-Lewis ("Lincoln"), in der Sparte Komödie/ Musical an Jennifer Lawrence ("Silver Linings") und Hugh Jackman ("Les Misérables"). Zur besten Nebendarstellerin wurde Anne Hathaway ("Les Misérables") gekürt.

Auch Quentin Tarantino ging bei der Gala nicht leer aus, er bekam für das Drehbuch von "Django Unchained" einen Globe. Der Filmmusik-Preis ging an Mychael Danna für "Life of Pi", als bester animierter Film wurde die Pixar-Produktion "Merida - Legende der Highlands" ausgezeichnet.

Im Gegensatz zu den Oscars gibt es bei den Globes auch TV-Preise. Dabei räumte "Homeland" ab: mit Auszeichnungen als beste Dramen-Serie und für die Hauptdarsteller Claire Danes und Damian Lewis. Globes gingen ebenso an Julianne Moore und Kevin Costner. abo

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen