Bauhaus zeigt sich in London

|

Das internationale Interesse am Bauhaus wird aus Sicht des Direktors der Stiftung Bauhaus, Philipp Oswalt, in Deutschland unterschätzt. "Es ist hierzulande zu wenig verstanden, welche Wertschätzung und welche Bedeutung das Bauhaus im Ausland hat", sagte Oswalt. Morgen öffnet in London eine große Bauhaus-Ausstellung mit Leihgaben unter anderem aus Berlin, Weimar und Dessau.

Unter dem Titel "Bauhaus: Art as Life" sind bis 12. August in der Barbican Art Gallery 400 Exponate zu sehen - vor und während der Olympischen Spiele.

Die Schau sei allein mit Geld aus Großbritannien finanziert, sagte Oswalt. Auch daran erkenne man die Wertschätzung. Er sieht viele Verbindungen zwischen dem Bauhaus, London und Olympia: "London war ein wichtiger Durchgangsort im Exil für viele Bauhäusler."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen