Autor weist Kritik zurück

|

Prominentes Paar Der niederländische Autor Leon de Winter (60) hat Kritik am kommerziellen Charakter seines Musicals über Anne Frank zurückgewiesen. Wenn man eine breite Öffentlichkeit erreichen will, dann sei das unvermeidlich, sagte de Winter im niederländischen Fernsehen. "Bereits die Entscheidung 1947, das Buch zu veröffentlichen, war eine Kommerzialisierung." De Winter ist ein international renommierter Schriftsteller, zu seinen bekanntesten Romanen gehören "Hoffmanns Hunger", "Serenade", "Der Himmel von Hollywood" und "Das Recht auf Rückkehr", zuletzt erschien "Ein gutes Herz". Das Buch zum Musical "Anne" hat er gemeinsam mit seiner Ehefrau Jessica Durlacher (52) verfasst, auch sie ist eine international gefeierte Autorin ("Das Gewissen", "Die Tochter", "Emoticon").

Die Ausweglosigkeit im Hinterhaus
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der neue Ulmer Theater-Intendant stellt sein Leitungsteam vor

Kay Metzger, der künftige Intendant, hat sein Leitungsteam vorgestellt. Den Schauspielchef kennt das Publikum: Jasper Brandis hat im Großen Haus schon „Kasimir und Karoline“ inszeniert. weiter lesen