AUSSTELLUNGSTIPP: Zeitbild in Porträts

|

Einem Wegbereiter der modernen Fotografie widmet sich derzeit die Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen: August Sander (1876-1964) verfolgte ein gigantisches Vorhaben. Mit seinen "Menschen des 20. Jahrhunderts" wollte er die Gesellschaft abbilden, ein "physiognomisches Zeitbild" schaffen. Mehr als 600 Porträts entstanden, die er nach beruflichen, sozialen und familiären Kategorien ordnete.

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von rund 60 Fotografien vor allem der 1920er und 1930er Jahre. Sanders Blick als Fotograf ist dabei nie herabwürdigend, er wahrt die Distanz zu den Menschen, die er in Anlehnung an wissenschaftliche Methoden einteilte: Da gibt es "Bauern", "Handwerker", "die Frau", "Stände", "Künstler", "die Großstadt" und "die letzten Menschen".

Die typologischen Darstellungen von Konditor oder Bauer - in charakteristischer Pose, Kleidung und Requisite dargestellt - sind Ikonen der Fotogeschichte geworden. Zahlreiche Nachfolger orientierten sich an Sander. Die Ausstellung "Menschen des 20. und 21. Jahrhunderts" zeigt Künstler, die sein Konzept reflektieren: Stefan Moses, Fiona Tan, Frank Höhle und Thomas Bachler mit Karen Weinert hinterfragen das Genre des Porträts in einer veränderten Gesellschaft. Zu sehen bis 6. Januar, Di, Mi, Fr 14-18 Uhr, Do 14-20 Uhr, Sa, So 11-18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. eb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

VGH-Urteil: Ex-Soldat aus Afghanistan darf als Flüchtling bleiben

Der VGH Mannheim hat erstmals einen Asylbewerber aus Afghanistan als Flüchtling anerkannt. Die Lage in Kabul wertet das Gericht als „sehr brisant“. weiter lesen