Auf Papier und auf der Bühne - eine Auswahl

|

Premiere in Salzburg "Die letzten Tage der Menschheit" stehen auf dem Programm der Salzburger Festspiele, Georg Schmiedleitner führt Regie. Die (ausverkaufte) Premiere ist am 29. Juli. Im Herbst ist das Stück am Wiener Burgtheater.

Weitere Inszenierungen Das Wiener Volkstheater hat die "Tragödie in 5 Akten" in der oben geschilderten Fassung von Thomas Schulte-Michels im Spielplan (www.volkstheater.at). Eine szenische Lesung mit Erwin Steinhauer feiert am 28. Juni im Wiener Theater in der Josefstadt Premiere. Damit wird ein im Mandelbaum Verlag erschienenes "Klangbuch" vorgestellt (2 CDs, die Ende Mai herauskommen). Am Dresdner Staatsschauspiel laufen "Die letzten Tage" in einer Fassung, die Wolfgang Engel eingerichtet hat (www.staatsschauspiel-dresden.de)

Der Text "Die letzten Tage der Menschheit" sind im Suhrkamp Verlag in der Bühnenfassung des Autors erhältlich (284 Seiten, 8.99 Euro) oder in der Langversion von 848 Seiten (18 Euro). Franz Schuh hat die "Tragödie in fünf Akten mit Vorspiel und Epilog" im Verlag Jung und Jung (800 Seiten, 28 Euro) herausgegeben.

Graphic Novel "Die letzten Tage" erscheinen im Juni im Herbert Utz Verlag als zeitgemäße Graphic Novel. Einstweilen ist diese im Internet einzusehen: www.die-letzten-tage-der-menschheit.de

Die Zeit beim Wort nehmen
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen