"Jüdischer Nobelpreis" an den Geiger Itzhak Perlman

Der Geiger Itzhak Perlman erhält den Genesis-Preis 2016.

|

Der 70-jährige "Superstar der klassischen Musik" sei nicht nur auf jeder Bühne zu Hause und habe mit jedem großen Orchester der Welt gespielt, er sei auch sehr engagiert in der Musikerziehung, teilten die Preisstifter, darunter die israelische Regierung, in New York und Jerusalem mit. In der Laudatio heißt es: "Beliebt wegen seines Charmes und seiner Menschlichkeit ebenso wie für sein Talent, wird Itzhak Perlman von Musikfreunden auf der ganzen Welt nicht nur für sein Können geschätzt, sondern auch für seine zu spürende Freude, Musik zu machen." Die Auszeichnung, die mit einem Preisgeld von einer Million Dollar (920.000 Euro) verbunden ist, wird auch "jüdischer Nobelpreis" genannt und wird an Menschen vergeben, die durch ihre Leistung andere Menschen inspirieren und sich für das jüdische Volk engagieren.

Bislang gab es erst zwei Preisträger, vor zwei Jahren der damalige New Yorker Bürgermeister und Philanthrop Michael Bloomberg und in diesem Jahr der Schauspieler, Oscar-Preisträger und UN-Aktivist Michael Douglas.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen