„Die Wunderübung“ im Theater Neu-Ulm: Gemetzel beim Therapeuten

|
Krisenmodus: Joana (Kornelia Kirwald) und Valentin (Thomas Koch). Dazwischen der Therapeut (Heinz Koch).  Foto: 

Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, Männer, die nicht zu Wort kommen, Seitensprünge und Reue: die Ehe als Schlachtfeld. Sie ein Vulkan voller Wutanfälle mit Schuldzuweisungen, er verschlossen wie eine Muschel,  dazwischen ein Therapeut als überforderter Seelenklempner.

„Die Wunderübung“ heißt die Beziehungskomödie des österreichischen Bestseller-Autors Daniel Glattauer, die aktuell zu den meistgespielten Stücken gehört und mit Situationskomik und überraschenden Wendungen wie maßgeschneidert für das Theater Neu-Ulm wirkt.

Claudia Rieses Inszenierung fesselt, auch dank des Trios aus glaubwürdigen Vollblutschauspielern. Die attraktive, reichlich furienhafte Kornelia Kirwald aus Hamburg und der von TV-Serien bekannte  Thomas Koch geben das Ehepaar im Krisenmodus, das Heinz Koch als Paarberater aufsucht.

Auf der schwarzen Bühne drei Sessel mit Kissen, die bisweilen als Schlagwaffe zweckentfremdet werden, ein Boxsack, auf den öfter voller Wut eingedroschen wird, eine Zimmerpflanze: das Behandlungszimmer für Paartherapie.

Das Ehepaar Dorek, Eltern von zwei schwierigen Teenagern, hat sich auseinandergelebt. Milde gesagt. Ehefrau  Joana, die als Historikerin (besser: Hysterikerin) arbeitet, ist durch Überlastung und Frust zur Beißzange mutiert. Ihr mitgeschleppter, vom Dauer-Gezeter genervter Mann Valentin, ein  Direktor im Flugzeugbau, hat Reden und Zuhören verlernt, er will nur seinen Frieden.

Da sitzen die einst Heißverliebten wie Feinde, giften selbst während  der therapeutischen Übungen. „Warum trennen Sie sich nicht einfach?“, provoziert letztlich der zerknitterte und herrlich trockene Paarberater.  Ist er gar schon am Ende seiner Weisheiten? Mitnichten! Er entpuppt sich als ausgekochter schlauer  Fuchs. Mit einem Trick –  mehr sei nicht verraten – sorgt er für eine fulminante Wendung. Das  überraschende Happy End: ein Wunder! Viel Premierenapplaus.

Info Weitere Aufführungen „Die Wunderübung“ im Theater Neu-Ulm ab morgen Donnerstag, 20 Uhr. Tickets unter www.theater-neu-ulm.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Unfall zwischen zwei Autos und einem Lkw gekommen. Dabei wurden zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen