Zwei neue Gesellschaften

|

Partner gewinnen Jede Menge Zeit und Energie, aber auch Hirnschmalz und Geld für Planungen haben die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) bisher schon in zwei Großprojekte gesteckt: ein Pumpspeicherkraftwerk (PSW) im Blautal, das nach heutigen Stand 75 Millionen Euro kosten würde, und ein Gaskraftwerk in Leipheim, das mit 800 Millionen bis einer Milliarde Euro ein Vielfaches an Investitionen bedürfte. Beide Projekte sind wegen der Energiewende ins Stocken geraten, die SWU wollen sie aber nicht aus dem Auge verlieren und planerisch weiter verfolgen. Um leichter Partner für beide Vorhaben gewinnen zu können, hat der SWU-Aufsichtsrat beschlossen, dass durch die SWU Energie zwei Projektentwicklungsgesellschaften gegründet werden sollen: die PSW Blautal GmbH und die Gaskraftwerk Leipheim GmbH. Der Hauptausschuss des Ulmer Gemeinderats stimmte trotz einiger Bedenken der CDU, die den Zeitpunkt dafür noch nicht gekommen sieht, der Gründung beider Gesellschaften zu.

Stadtwerke weiter am Tropf
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

14.12.2013 09:15 Uhr

SWU-Pumpspeicher: welche Zahlen stimmen jetzt?

Liebbe Südwestpresse, hier schreiben Sie von 75 Millionen Kosten für das PSW Blautal/Hochsträß.
In einem anderen Artikel ("Stadtwerke treiben zwei große Kraftwerksprojekte voran"), ebenfalls von heute, schreiben Sie, dass es 80 bis 100 Millionen kosten wird. Was soll das bedeuten?
Oder haben Sie jetzt schon die entspannte Großzügigkeit der SWU beim Umgang mit dem Geld der Bürger übernommen und sind der Meinung, 20-25 Millionen hin oder her sind doch nur Peanuts?

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen