Xinedome-Mitarbeiter in Ulm streiken erneut

Mitarbeiter des Xinedome Ulm legen am Montag erneut ihre Arbeit nieder. Mit ihrem Warnstreik kämpfen sie für eine bessere Bezahlung.

|
Am Montag streiken die Mitarbeiter des Kinos vor dem Xinedome von 17 bis 1.30 Uhr.  Foto: 

Der Tarifstreit der Xinedome-Mitarbeiter geht in eine neue Runde: Am Montag streiken sie vor dem Xinedome von 17 bis 1.30 Uhr. Dazu hat die Gewerkschaft Verdi aufgerufen. „Der Warnstreik wird den laufenden Betrieb erschweren“, sagt Gewerkschaftssekretär Alexander Volk. Still stehen werde er aber nicht, da der Arbeitgeber auch Zeitarbeitskräfte beschäftige.

Die festangestellten Mitarbeiter streiken für eine bessere Bezahlung. Zu Beginn des Jahres legte der Arbeitgeber ein Angebot vor, das deutlich hinter den Forderungen zurück bleibt. Verdi fordert die Übernahme des gekündigten Tarifvertrages mit dem HDF-Kino und eine Erhöhung der Tariftabellen um sechs Prozent. Eine Anhebung des Lohns für dieses Jahr wurde abgelehnt, ebenso eine weitere Erhöhung zum 1. Januar 2018. „Das reicht weder zum Leben noch für eine vernünftige Rente im Alter“ sagt Volk.

Nach Aussage des Arbeitgebers bestehe kein Verhandlungsspielraum, schrieb Verdi in einer Pressemitteilung. „Damit ist derzeit keine weitere Verhandlungsgrundlage gegeben, so dass die Tarifkommission die Verhandlungen für gescheitert erklären musste“, sagt Alexander Volk. Aus diesem Grund wird mit Unterstützung von Verdi-Kollegen aus Berlin am Montag ein weiterer Streik vor dem Xinedome Ulm stattfinden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

26.06.2017 10:58 Uhr

Es ist traurig, was im Xinedome passiert

ein Kino in Bestlage. Man kommt sich in dem Gebäude oft vor, wie im ehemaligen Ostblock.Baustellen, die ewig nicht fertig werden, Toilettenanlagen, die abgesperrt sind, unverkleideter Beton. Kein Kino Glamour. Offensichtlich läuft es so schlecht, dass nicht einmal die Mitarbeiter anständig bezahlt werden können. Da geht man nicht gerne hin, um einen entspannten Abend zu erleben.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Liveticker: SSV Ulm 1846 Fußball gegen VfB Stuttgart II

Am Freitag um 19 Uhr empfängt der SSV Ulm 1846 Fußball den VfB Stuttgart II im Donaustadion. Alle Höhepunkte im Liveticker. weiter lesen