Wohnheim für Studenten pünktlich fertig

In Wiley-Nord sind die Bauarbeiten am neuen Studentenwohnheim fast abgeschlossen. Die Eröffnung ist zum Start des Wintersemesters geplant.

|

In der Heinz-Rühmann-Straße in Wiley-Nord sind die Bauarbeiten an der neuen Wohnanlage für Studierende mit 151 Plätzen fast abgeschlossen. „Der Erstbezug soll pünktlich zum Beginn des Wintersemesters erfolgen“, teilt das Studentenwerk Augsburg mit. Der Neubau ist nur wenige Gehminuten von der Hochschule Neu-Ulm entfernt. Er bietet 116 Einzelappartements, 20 Zimmer in Zweier-Wohngemeinschaften und 15 Zimmer in Dreier-WGs auf einer Gesamtwohnfläche von rund 3500 Quadratmetern.

Insgesamt entstehen so 118 neue Wohnplätze, denn in der Wileystraße fallen einige weg. Dort betreibt das Studentenwerk Augsburg ein Wohnheim mit 134 Wohnplätzen in vier Gebäuden, die der Neu-Ulmer Wohnungsgesellschaft Nuwog gehören. Drei der vier Gebäude werden zunächst für ein Jahr weiter an Studierende vermietet. Insgesamt stehen den Neu-Ulmer Studierenden damit „285 kostengünstige Wohnmöglichkeiten in Hochschulnähe“ zur Verfügung, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Warmmieten für ein Appartement liegen zwischen 250 und 295 Euro.

Das Studentenwerk Augsburg betreibt in Augsburg, Kempten und Neu-Ulm neun Wohnanlagen mit insgesamt 2018 Wohnplätzen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zu wenige Grundschullehrer in Baden-Württemberg – Klassen werden zusammengelegt

In Baden-Württemberg gibt es zu wenige Grundschullehrer. Ein Mittel, um an mehr Lehrer zu kommen: Klassen werden zusammengelegt. Das ist an der Mörike-Schule passiert. weiter lesen