Wo der ICE schon durch den Kienlesbergtunnel rauscht

"Eine tolle Idee", fand Dr. Stefan Kielbassa. Der Projektleiter der Deutschen Bahn, zuständig für den Albabstiegstunnel, nahm am Sonntag im Info-Center aus den Händen von Hansjörg Weick und dessen Enkel Luca ein Modell der Tunnelbaustelle am Kienlesberg entgegen – angefertigt im Maßstab 1:87.

|
In 40-stündiger Arbeit haben Hansjörg Weick und sein Enkel Luca ein Modell des Bahntunneleingangs am Kienlesberg nachgebaut.  Foto: 

Rund 40 Stunden haben Opa und Enkel an dem Diorama-Modell gebastelt. Es zeigt die vier Ebenen – Tunnelausgang, Querstrecke Brenz- und Blautalbahn, Kienlesbergstraße und das darüber liegende Wohngebiet. Zu sehen ist es ab sofort im Info-Center Kienlesbergstraße unmittelbar neben der Dokumentation über die Schnellbahntrasse Ulm – Stuttgart. Der 70-jährige Weick aus dem bayerischen Leipheim ist Eisenbahn-Fan, nennt selbst eine Modellbahn-Anlage sein Eigen und wohnte in seiner Ulmer Jugendzeit in einem Haus direkt über dem heutigen Tunnel, wie er erzählte.

Kielbassa jedenfalls war von dem Modell so angetan, dass er den elfjährigen Luca und dessen Opa gleich zu einer exklusiven Baustellenführung einlud. „Noch fährt kein ICE durch die Röhre. Aber vielleicht findet die Idee ja noch mehr Nachahmer, die einen weiteren Bauabschnitt modellieren.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen