WIRTSCHAFT vom 25. März 2014

|

IWL plant für Bettenlager

Das Logistikplanungsunternehmen IWL AG verwirklicht für die Betten- und Einrichtungskette Dänisches Bettenlager Bau ein modernes Logistikzentrum in Süddeutschland - der Standort wird nicht näher genannt. Auftraggeber ist die JYSK Holding, zu der das Dänische Bettenlager gehört, das deutschlandweit nahezu 900 Filialen betreibt - dazu kommen Filialen in Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien und Spanien. Das Zentrum ist das dritte neben Standorten in Mecklenburg-Vorpommern und Hessen und soll Dreh- und Angelpunkt im wachsenden Vertriebsgebiet Süd des Bettenlagers werden: mit 60 000 Quadratmetern Fläche und mehr als 100 000 Lagerplätzen. IWL plant die Integration moderner Lager- und Fördertechnologien, wie den Einsatz elektronischer Palettenbahnen. Damit steigt die Durchlaufgeschwindigkeit, und der Warenumschlag wird erhöht. Vom neuen Standort sollen zunächst 300 Filialen beliefert werden. Spatenstich ist im Frühjahr 2014, Inbetriebnahme 2016. IWL beschäftigt im Hörvelsinger Weg 30 Mitarbeiter.

Bohnacker auf Euro Shop

Blaubeuren - Die australische Künstlerin Gosia Wlodarczak hat den Ladeneinrichter Bohnacker Store Solutions auf der Euroshop 2014 in Düsseldorf unterstützt. Die Blaubeurer Firma präsentierte sich auf der weltweit größten Messe für Handelsinvestitionen - auch mit überdimensionalen Multitouch-Bildschirmen und eben der australischen Künstlerin, die den Bohnacker-Messestand nach Mitteilung der Firma im Laufe der Ausstellung zum ständig veränderten Kunsterlebnis werden ließ. Ziel war es demnach, Kunden mit besonderen Erlebnissen zu begeistern. Geschäftsführer Claus Saumweber von Bohnacker Store Solutions zeigte sich zufrieden: "Wir konnten sehr viele interessante Gespräche führen und sind zuversichtlich, dass sich aus einigen konkrete Aufträge ergeben." Der Ladenbauer schafft nach seinen Angaben regelrechte Erlebniswelten. Das 1982 gegründete Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter, darunter auch Architekten und Möbeldesigner. Es gibt Standorte in Wels (Österreich), Winterthur (Schweiz), Barcelona und Paris.

Neues PR-Büro in Berlin

Die Agentur Press n Relations setzt ihre Expansion fort. PR-Berater Bruno Lukas (38) leitete künftig die neue Niederlassung Berlin. Geschäftsführer Uwe Pagel: "Mit unseren Standorten in Ulm, München, Wien, Zürich, Haltern am See und der neuen Niederlassung in Berlin bauen wir unsere Präsenz an wichtigen Medien- und Wirtschaftsstandorten aus." Im Hauptstadtbüro wolle man neue Kunden in den Kernbereichen der Agentur wie Logistik, Energie, Gebäudetechnik, IT und Gastronomie gewinnen. Lukas weist auch auf die Nähe von Bundesverbänden und Politik hin. Daher soll auch die journalistische Pressearbeit ausgebaut werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen