Wilderer fischen 200 Kilogramm Aale ab

|

Vier Männer im Alter von 33 bis 62 Jahren haben auf dem Gelände des Wasserkraftwerks in Donaustetten insgesamt 200 Kilogramm Aale und andere Fischarten abgefischt. Wie die Polizei mitteilt, hatten die Wilderer dazu am Sonntagabend ein Loch in den Zaun um das Areal an dem dortigen Rechen geschnitten, um sich Zugang zum Wasser zu verschaffen.

Allerdings haben dies Passanten beobachtet und die Polizei verständigt. Bis die an den Ort des Geschehens kam, hatten die vier Russlanddeutschen mit großen Keschern insgesamt etwa 200 Kilogramm Fische aus dem Depot des Rechens geholt – ganz überwiegend zählten Aale zu ihrer Beute, aber auch Äschen und Bachforellen.

Am Rechen angeschwemmt

Wie der Vorsitzende des Fischereivereins Ulm/Neu-Ulm, Martin Glöggler, gestern auf Anfrage sagte, haben die Männer die Fische nicht aus dem Wasser gezogen, sondern vom Rechen, wo sie wegen der derzeitigen starken Strömung angeschwemmt werden. „Das ist im Herbst oft so“, sagte Glöggler, nach dessen Worten die Fische am Rechen in automatischen Abständen aus dem Wasser gehievt und in einem Depot gesammelt werden. Normalerweise dient der Rechen dem Schutz der Turbine vor Schwemmholz. Mitglieder des Fischereivereins kontrollieren den Rechen im Übrigen täglich und setzen die gesammelten Fische wieder aus, so sie überlebt haben. Verendete Tiere werden beseitigt.

Die vier Männer hatten am Sonntagabend ihre Beute teilweise schon in Plastiktüten verpackt und in ihren Autos verstaut oder in kleineren Tonnen noch am Ufer abgestellt gehabt. Als sie die nahende Polizei wahrnahmen, flüchteten sie zunächst zu Fuß, konnten wenig später aber festgenommen werden. Wie die Polizei weiter mitteilt, sollen die Vier kein großes Unrechtsbewusstsein an den Tag gelegt haben. Wilderei ist aber eine Straftat und wird mit Geldstrafe geahndet oder in größeren oder Wiederholungsfällen durchaus auch mit Haftstrafen.

Gegen das Quartett aus Ulm und Erbach wird nun wegen Wilderei ermittelt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

SSV Ulm 1846 Fußball gewinnt 2:1 gegen VfB Stuttgart II

Am Freitag um 19 Uhr empfing der SSV Ulm 1846 Fußball den VfB Stuttgart II im Donaustadion. weiter lesen