Wie viel CO2 wird eingespart am vegetarischen Tag?

|

Klimabilanzierung bedeutet hier, dass der Kohlendioxid (CO2)-Ausstoß für sechs Tage mit Fleischgerichten im Jahr 2011 im Vergleich zu sechs Tagen mit vegetarischen Gerichten 2012 errechnet wurde. Denn bei der Produktion (beim Mästen) und der Verarbeitung von Fleisch entsteht zwangsläufig mehr CO2 als beim Gemüse.

Beim Mittagessen Szegediner Gulasch wurde laut Tabelle eines Öko-Instituts ein CO2-Ausstoß von 853 Gramm berechnet. Der überbackene Fenchel lag mit 201 Gramm weit darunter. Selbst bei den Beilagen gab es Unterschiede von den Semmelknödeln (230 Gramm) hin zu Nudeln und Karottensalat (zusammen 117 Gramm Kohlendioxid).

Ein Pfund Butter herzustellen, bewirkt einen CO2-Ausstoß von fast 12 000 Gramm. Das ist dieselbe Menge, die ein Auto auf einer Strecke von 100 Kilometern ausstößt. Ein Pfund regionale Äpfel liegt bei 31 Gramm, dieselbe Menge Äpfel aus Übersee bei 310 Gramm. 500 Gramm Rindfleisch verursachen 7000 Gramm CO2.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen