Wie Schüler aus leeren Weinflaschen eine Orgel bauen

|
Ist das Kunst? Ja, sagen die Macher der Glasorgel „Für Elise“. Die spielt den Anfang der berühmten Beethoven-Melodie.  Foto: 

Am Anfang ist es erstmal nur laut. Aus den Lautsprechern im Vorraum des Vortragssaals im Museum Ulm tönt Lärm: Es wird gehämmert, eine Säge kreischt, ein Bohrer heult. Aufgenommen haben die Geräusche Siebtklässler des Kepler-Gymnasiums. Mit ihrer Klangcollage haben sie gewissermaßen ein Kunstprojekt über ein Kunstprojekt gemacht. Denn verursacht haben die Werkstattgeräusche etwa 60 Achtklässler des Gymnasiums, die sich im Mai mehrere Wochen lang mit der Vermischung von Naturwissenschaft und Kunst beschäftigt haben. Gemeinsam mit den Ulmer Künstlern Johannes Ender, Mark Klawikowsky und Christine Söffing übersetzten die Schüler des naturwissenschaftlichen Zuges die Themen Bewegung, Schall und Wasser in Kunstobjekte.

Herausgekommen sind etwa Installationen wie die Glasorgel mit dem Titel „Für Elise“. Die besteht aus sechs Weinflaschen, alle unterschiedlich hoch mit Wasser gefüllt. Auf Knopfdruck werden die Flaschen von Metallstäben computergesteuert im richtigen Rhythmus angeschlagen, und es ertönen die ersten Takte der berühmten Melodie.

Ergebnis des Workshops mit dem Titel „Naturwissen schafft Kunst“ ist auch eine titellose Konstruktion, die ein wenig wie eine Mischung aus Kran und Spinne anmutet. An vier Armen hängt jeweils ein Computerlüfter, bestückt mit Stiften. Schaltet man die Lüfter an, dann wirbeln die Stifte wild über ein Blatt Papier – heraus kommen durchaus ästhetische Zufallsbilder. „Die sind schon an sich ausstellenswert“, sagt Pia Jerger.

Jerger ist seit Juli Volontärin im Museum Ulm und betreut die Ausstellung. Sie betont: „Die Kooperation mit Schulen ist für uns sehr wichtig.“

Info Die Ausstellung ist noch bis 8. September im Museum Ulm zu sehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Millionenraub auf A8: Urteile gegen Angeklagte erwartet

Zehn Monate nach einem fingierten Autobahnüberfall auf einen Werttransporter mit einer Millionenbeute werden am Donnerstag die Urteile erwartet. weiter lesen