Werke von Uli Pohl in der Galerie Cuenca

Man kennt den Zero-Künstler Uli Pohl als einen, der Acrylglas erstaunliche optische Effekte abzuringen vermag und dabei stets frappant einfachen und klaren Formen treu bleibt. Seine neuesten Arbeiten sind jetzt in der Galerie Cuenca zu sehen.

|
Bei Cuenca zeigt Uli Pohl auch Arbeiten aus Metall. Foto: Otfried Käppeler

Man kennt den Zero-Künstler Uli Pohl als einen, der Acrylglas erstaunliche optische Effekte abzuringen vermag und dabei stets frappant einfachen und klaren Formen treu bleibt. Doch nicht nur das. Aus heutiger Sicht kann man die Objekte des 1935 geborenen Künstlers jenen zuzählen, die sehr früh auf die Bewegung des Betrachters angewiesen waren, also auf Interaktion setzten.

In seinen neuesten Arbeiten, die jetzt in der Galerie Cuenca (Kohlgasse 4) zu sehen sind, treibt Uli Pohl nun sein Spiel des Seins und Scheins, in realer und gespiegelter Form mit poliertem Metall fort. Eine Stele wirkt so, als sei sie aus wenigen flachen Quadern zusammengesteckt. Durch die Spiegelung der Quaderteile auf den Oberflächen kommen optisch neue Raumelemente hinzu, sodass der Betrachter kaum mehr Reales und Illusorisches zu trennen vermag. Zudem verändern sich die Formen analog zu den Werken aus Acrylglas beim Umschreiten ständig.

Eine Überraschung hält die Galerie Cuenca mit einem Werk aus dem Jahr 1956 bereit. Das aus Gips gefertigte Objekt entstand noch vor Uli Pohls Hinwendung zu Zero beziehungsweise Nouvelle Tendance (bis 28. März: Di/Do 16-19, Sa 11-14 Uhr).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen