Wer wird mit dem Kulturnacht-Preis ausgezeichnet?

Zum 15. Mal findet sie bereits statt, die Kulturnacht Ulm/Neu-Ulm. Am 19. September ist es wieder so weit. In diesem Jahr gibt es aber etwas Neues: den "Kulturnacht-Preis", verliehen von Radio 7 und der SÜDWEST PRESSE.

|
Eine Jury hat die Nominierten ausgewählt, die Wahl haben dann Kulturnachtsbesucher.  Foto: 

Die Besucher stimmen per Wahlzettel ab, der Preisträger erhält ein Mediapaket von Radio 7 im Wert von 5000 Euro.
Der Preis soll von nun an jährlich vergeben werden. Damit sollen Projekte und Aktionen ausgezeichnet werden, die in besonderer Weise dazu beitragen, die Kulturnacht zu einem attraktiven Ereignis zu machen.
"Kreative Ideen an ungewöhnlichen Orten, eine außergewöhnliche Kooperation, die ein ganzes Areal neu erlebbar macht oder ein Kulturnacht-Klassiker, der seit Jahren das Publikum mit einem attraktiven Programm anzieht", so umschreibt Radio-7-Redakteurin Kerstin Eckert einige Kriterien, die für die zehn Nominierungen für den Preis ausschlaggebend waren.

Die Nominierten sind aus allen Anmeldungen zur Kulturnacht ausgewählt worden, die Juroren waren Michael Baur (Geschäftsführer Tuttlinger Hallen), Nicole Fritz (Direktorin Kunstmuseum Ravensburg), Jürgen Kanold (Leiter Kulturredaktion SWP), Susanne Vierkorn (Leiterin Stadtmarketing Nördlingen), Stefanie Dathe (Direktorin Villa Rot, Burgrieden), Kerstin Eckert (Redakteurin Radio 7). Die Besucher können während der Kulturnacht ihren Favoriten per Stimmzettel wählen. Der Preisträger wird am 21. September bekanntgegeben, die Preisverleihung findet bei einer Abendveranstaltung am 28. September statt.

Nominiert für den "Kulturnacht-Preis" sind: "Wild Tales - Kurzfilmnacht" (Mephisto-Kino), "Fast unendlich tanzen, schauen, basteln" (Stadthaus), "Kraus trifft Anger" (Ulmer Münster), "Zirkus zwischen Himmel und Erde" (Judenhof), "Kunst in der Caponniere" (Caponniere 4), "Musikstraßenbahn" (Linie 1), "Festivalflair mit Livemusik" (Roxy/Club Schilli/Reithalle), "Aktionskunst - eine performative Zeitreise" (CosmO Zeitcafé), "Das Chaos-Labyrinth" (Theater Ulm) und "Swing und Jazz mit Kellner" (Café Animo).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen