Wenns ganz eng wird

|

Notbetten Damit kein Student in diesem Herbst sein Zelt auf dem Campus aufschlagen muss, wird das Studentenwerk in Kooperation mit dem katholischen Studentenpfarrer Michael Zips eine Notunterkunft am Willy-Brandt-Platz bereit halten. "Gedacht sind die 20 Betten vor allem für jene Studenten, die sehr spät ihre Zulassungen erhalten", sagt Silke Schröder vom Studentenwerk Ulm. Im vergangenen Herbst waren 11 der 20 Betten belegt, allerdings nur kurzzeitig. Innerhalb von zehn Tagen waren die Studienanfänger anderweitig untergebracht. "Wir greifen den Studenten dann schon unter die Arme."

Zimmer frei?
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-