Weihnachtsmarkt und zahlreiche Geschäfte länger geöffnet

Am Samstag - dem zweiten Advent - hatten zahlreiche Geschäfte in der Ulmer Innenstadt sowie der Weihnachtsmarkt länger geöffnet. Das freute nicht nur die Kunden und Besucher, sondern auch den Handel.

|
Einkaufen bis in den späten Abend am Samstag in der Ulmer Innenstadt.  Foto: 

Der zweite Adventssamstag gilt gemeinhin für den Handel als einkaufsstärkster in der vorweihnachtlichen Zeit. In der Ulmer Innenstadt war am vergangenen Samstag nicht nur tagsüber einiges los – die Besucher konnten sich auch Zeit lassen bei der Geschenkesuche. Grund: Die lange Einkaufsnacht des Ulmer City Marketing. So hatten zahlreiche Geschäfte ihre Türen bis 22 Uhr geöffnet.

„Vor allem der Weihnachtsmarkt war bis 22 Uhr sehr gut besucht“, berichtet Florian Fuchs vom City Marketing. „In den umliegenden Gassen ist es nach 20 Uhr dagegen ruhiger geworden.“ Fuchs führt es darauf zurück, dass die längeren Öffnungszeiten noch nicht so in den Köpfen der Menschen angekommen seien. Trotzdem seien die Händler „rundum zufrieden“. Für den Besucheransturm habe es aber zu wenig Parkplätze gegeben. Bereits am Vormittag staute sich beispielsweise die Schlange wartender Autos vor dem Parkhaus Deutschhaus über die Zinglerbrücke hinweg Richtung Ehinger Tor.

Lange Öffnungszeiten für den Weihnachtsmarkt werden wohl weiterhin die Ausnahme bleiben. „Jeden Tag länger, verliert es an Reiz“, meint Fuchs. „Aber vielleicht an den Samstagen.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ortsname Merklingen wird auf Twitter für rechte Parolen missbraucht

Tweets mit fremdenfeinlichen Äußerungen unter dem Schlagwort „#Merklingen“. Bürgermeister Sven Kneipp: „Wir können da drüber stehen.“ weiter lesen