WC-Anlage für die Caponniere?

Eine WC-Anlage in der Caponniere 4 zu bauen, würde zwischen 40 000 und 60 000 Euro kosten, berichtet die Neu-Ulmer Stadtverwaltung. Sie prüft Alternativen.

|

Im östlichen Neu-Ulmer Glacis, in der für kulturelle Termine hergerichteten Caponniere 4, finden jedes Jahr etwa zehn Veranstaltungen statt. Eine Toilette gibt es dort nicht. Die nächste liegt etwa 200 Meter weiter im Bahnhof. Die sei aber immer mal wieder zugesperrt, hat die CSU im Stadtrat bemängelt und von der Verwaltung eine Kostenschätzung verlangt, was die Installation einer WC-Anlage auf dem Gelände selbst kosten würde.

Während der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Hochbau und Umwelt widersprach Stadtbaudirektor Andreas Neureuther den CSU-Leuten. Er habe ein- oder zweimal beim Bahnhof vorbeigeschaut. Da sei die Toilette geöffnet gewesen. Sie zu nutzen, koste allerdings 50 Cent. Stadtrat Rainer Juchheim (Grüne) meint, dass den Besuchern zuzumuten sei, die 200 Meter bis zum Bahnhof zu laufen. Man solle sich bei der Bahn versichern, dass die dortige Toilette immer benutzbar sei. Dieser Meinung schloss sich FDP-Stadtrat Alfred Schömig an. Letztlich einigten sich die Ausschuss-Mitglieder darauf, dass die Verwaltung alle Alternativen für dieses Problem weiter prüft und an der Caponniere Hinweisschilder auf die nächstgelegenen WCs aufstellen lässt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

26.09.2012 11:13 Uhr

Für Ältere und Behinderte eindeutig zu weit!

"Stadtrat Rainer Juchheim (Grüne) meint, dass den Besuchern zuzumuten sei, die 200 Meter bis zum Bahnhof zu laufen" - Ist der vielleicht auch noch vom "Bund für Umwelt und Naturschutz"? Die sind oft so und oft auch sehr gut zu Fuß. Ab und zu hat man den Eindruck, dass sich da sich alle die sammeln , die kein Auto brauchen.

200 Meter zu Fuß sind für Ältere und Behinderte eindeutig zu weit!

Auch, wenn es Geld kostet: Da gehört ein WC hin.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen