Waschen, kämmen, kuren: Wie der Bart gepflegt werden muss

|

Pflege Was zur Bartpflege gehört, sagen die beiden Friseure und Bartträger Dario Pedicillo und Utku Arabul. Täglich sollte der Bart durchgekämmt werden. "Das verhindert Löcher im Bart", erklärt Arabul und meint damit, dass die Barthaare alle in die gleiche Richtung liegen. Einmal im Monat sollte der Bart eine Haarkur bekommen. Das mache die Haare schön weich. Mit Bartwichse - einer Art Pomade - lässt sich der Bart in Form stylen.

Rasur Einmal wöchentlich, "auf jeden Fall alle zwei Wochen" (Pedicillo) sollte der Bart rasiert werden. Dazu wird ein Bartschneider mit Aufsatz für lange Barthaare gebraucht. Mit einer Schere schneiden die Friseure die Lippenkontur exakt aus. Und mit dem Rasiermesser kommen die unerwünschten Haare weg, die noch auf der Wange und am Hals wachsen. "Eine exakte Trennlinie zwischen Hals und Bart muss sein. Sonst sieht es wild aus", sagt Pedicillo. Er rät, den Friseur zur professionellen Bartpflege aufzusuchen. Der würde dafür eineinhalb Stunden brauchen, natürlich plus Haarschnitt.

Oben mit ist bei Männern in
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen