Was gackert denn da bda im Zauberwald?

Kreativ, lustig und sehenswert für Groß und Klein: Das Handpuppenstück „Kasper und das Zauberhuhn“  im Kinder-Theaterei-Zelt in Blaustein:

|

„Piff, paff, puff!“, ruft der Zauberer Halux Valux und saust über die Baumwipfel des Zauberwaldes hinweg direkt vors Publikum im Kinder-Theaterei-Zelt in Blaustein. „Ich liebe alle Speisen, die mit Ei gemacht sind!“, schwärmt er mit gieriger Stimme und erzählt, dass er deswegen die Gretel in ein Riesenhuhn verwandelt hat. Denn Riesenhühner legen Rieseneier: Doch was tun Kasper und Seppl? Als die von dem schluchzenden Wachtmeister erfahren, dass Gretel im Zauberwald verschwunden ist, machen sie sich sofort auf die Suche nach ihrer Freundin. Denn Kasper, Seppl und Gretel gehören zusammen wie „Pech, Schwefel und Kaubonbon!“, ruft Kasper. „Nein, wie Kaugummi!“, ruft Seppl. Kaubonbon! Kaugummi! Kaubonbon! Es geht so lange hin und her, bis alle Kinder lachen.

Dabei hatten bei der Uraufführung des Handpuppenstücks „Kasper und das Zauberhuhn“ im Kinder-Theaterei-Zelt nicht nur die Kinder Spaß. Regisseurin Julia Brettschneider bringt das Stück von  Wolfgang Schukraft für Kinder ab drei so auf die Bühne, dass sich auch die Erwachsenen amüsieren. Zum Beispiel wenn die 81-jährige Handpuppen-Großmutter, gespielt von Friederike Hellmann, ihren Putzfimmel auslebt und zum Backofen spurtet, weil der Gugelhupf fertig ist.

„Die Oma hat nie Zeit, aber das kennt ihr ja!“, kommentiert Wiebke Alphei an der Gitarre und winkt ab. Abwechselnd bedienen die beiden Schauspielerinnen die Puppen, spielen Gitarre und erzählen das Stück. Genau das ist der Clou der kreativen, etwa 45-minütigen Inszenierung: Die Spielerinnen sind die ganze Zeit sichtbar, kommentieren und überspitzen – einfach herrlich. Wie bei einer klassischen Kasperltheater-Aufführung dürfen die Kinder reinrufen, mitsingen und klatschen. Und am Ende, als Kasper, Seppl und Gretel glücklich vereint um den Kaffeetisch der Großmutter sitzen und ein Geburtstagslied singen, klatschen auch die Erwachsenen begeistert mit.

Info Nächste Aufführungen immer samstags: 9., 16. Juli; 8. und 13. August, jeweils 15 Uhr.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo