Was für eine Sauerei

|
Vorherige Inhalte
  • Nikolausi im September. Er hebt den Zeigefinger - was so viel heißt wie: Achtung, vor Wärme schützen. Oder gleich essen, ungeachtet der Riesensauerei. Fotos: Matthias Kessler 1/4
    Nikolausi im September. Er hebt den Zeigefinger - was so viel heißt wie: Achtung, vor Wärme schützen. Oder gleich essen, ungeachtet der Riesensauerei. Fotos: Matthias Kessler
  • 2/4
  • 3/4
  • 4/4
Nächste Inhalte

Nikolausi? Osterhasi! Nikolausi? Osterhasi! Wer früher noch herzhaft über Gerhard Polt lachen konnte, dem gefrieren jetzt vermutlich die Gesichtszüge etwas ein. Selbst bei gefühlten 27 Grad im Schatten. Denn: Der Weihnachtsmann ist schon da - als 130 Gramm-Figur von Milka. Jo, is denn schon . . . nein, ist noch nicht. Ist noch lange nicht. Dreieinhalb Monate sinds bis Weihnachten, aber der Alte im roten Silberpapiermantel liegt schon bereit, neben ihm Lebkuchen und Marzipan. Und wo bitte gehts zum Glühwein?

Trocken lagern und vor Wärme schützen. So stehts auf der Silberfolie. Sage einer, die von Kraft Food Deutschland, also die Hersteller, seien nicht gewitzt. Vor Wärme schützen! Mitten im Spätsommer. Da lacht sogar Nikolausi. Zugegebenermaßen ein wenig gequält - unten ist er schon weich. Aber er hat Glück: Den letzten Meter zur Kasse muss er nicht selber zurücklegen, er steht auf dem Laufband. 1,99 Euro.

Dem Alten drohen jetzt genau zwei Todesarten: entweder ein langsamer, qualvoller Tod unter der Sonne oder ein langsamer, qualvoller Tod durch Aufmampfen. Beides dauert zehn Minuten. Die erste Version ist kalorienneutral, die zweite: eher nicht. Die Sonne schreit nach einer schnellen Entscheidung, seine Birne ist jetzt auch etwas weich. Weg mit dem Silberpapier. Alles klebt, das Silberpapier am Finger, der Nikolaus am Silberpapier, der Finger am Nikolaus. Sein Kopf verschwindet im Mund. Schokolade hängt im Mundwinkel. Die Finger sind verschmiert. Das Stück Schokolade fällt auf die Hose, wohin auch sonst? Nikolausi wird weniger, bis zur Hüfte ist er verschwunden. Silberpapier landet auf dem Hemd. Nikolausi im September - was für eine Riesensauerei.

Man hätte ihn auch trocken lagern können, mindestens bis 20.04.2014. Ach ja, Osterhasi . . .

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Basketballern gelingt der siebte Streich

Das Ratiopharm-Team setzt sich zuhause mit 72:69 gegen Würzburg und setzt seine Erfolgsserie fort. Das Duell zweier ehemaligen Ulmer Teamkollegen gerät zur eindeutigen Sache. weiter lesen