Vielfältige Tierwelt unter der Wasseroberfläche

|

Große Fische Der größte in der Donau in unserer Region lebende Fisch dürfte der auch Waller genannte Flusswels sein. Mit 2,30 Metern sei vor Jahren das bisher größte Exemplar aus dem Wasser gezogen worden, weiß Nicole Dirscherl vom Aquarium in der Friedrichsau. Aber auch die Karpfen und Hechte nehmen beachtliche Größen an.

Kleine Fische Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe an kleineren Fischen wie die Rotfeder, das Rotauge, die Forelle, der

Rapfen, der Zander oder die Schleie.

Seltene Fische Eher selten kommen die auch selten komisch bezeichneten Fische wie Moderlieschen und Frauennerfling vor. Und noch seltener der Sterlet, der theoretisch auch ein Donaufisch ist, aber weiter im Unterlauf vorkommt und hierzulande nur noch eine sehr begrenzte Population aufweise, sagt Dirscherl.

Muscheln Tatsächlich aber gibt es auch Muscheln in der Donau - und zwar die so genannte Teichmuschel, die es allerdings lieber sandig und schlammig mag. Der Grund der Donau ist hier im Stadtgebiet aber doch überwiegend kiesig.

Schlangen Vereinzelt gibt es im Uferbereich auch Schlangen. Nicole Dirscherl berichtet beispielsweise von Ringelnattern, die für den Menschen aber vollkommen ungefährlich sind.

Ein Blick unter den Fluss
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen