Veranstaltungstipps fürs Wochenende

Der Winter ist zurück und das mit viel Schnee: Wir haben Tipps für alle, die gern Wintersport treiben. Aber auch für alle anderen. Ob Musik, Kunst oder Geschichte, es ist einiges los in der Region!

|
Vorherige Inhalte
  • Die belgische Band Triggerfinger hat mit ihrer speziellen Version von "I Follow Rivers" einen Hit gelandet. 1/4
    Die belgische Band Triggerfinger hat mit ihrer speziellen Version von "I Follow Rivers" einen Hit gelandet. Foto: 
  • Beim Salzwinkel-Jam messen Snowboarder und Skifahrer ihr Können im Snowpark. 2/4
    Beim Salzwinkel-Jam messen Snowboarder und Skifahrer ihr Können im Snowpark. Foto: 
  • Kunstwerke wie das "Kaffee-Kleid" sind am Tag der offenen Tür in der Ausstellung der Künstlergilde zu sehen. 3/4
    Kunstwerke wie das "Kaffee-Kleid" sind am Tag der offenen Tür in der Ausstellung der Künstlergilde zu sehen. Foto: 
  • Der Heidenheimer Pokal findet an diesem Wochenende bereits zum 60. Mal statt. 4/4
    Der Heidenheimer Pokal findet an diesem Wochenende bereits zum 60. Mal statt. Foto: 
Nächste Inhalte
Wintersportler...
... freuen sich, dass der Winter zurück ist. Der beste Zeitpunkt also für den Salzwinkel-Jam am Samstag, 16. Februar. Bei diesem Contest können sich Snowboarder und Freeskier miteinander im Jam-Format messen: gemeinsam fahren und sich gegenseitig pushen. Um 12 Uhr starten die Qualiruns, um 18 Uhr die Finals. Den ganzen Tag gibt es das All-Day-Contest-Liftticket für fünf Euro. Snowboard-, Skiaction und guter Sound sind geboten und laut Veranstalter Essen und Trinken zu fairen Preisen.

Sportlich...
... geht es auch bei der 60. Auflage des Weltcupturniers um den Heidenheimer Pokal zu. Vom 15. bis 18. Februar trifft sich die Degenelite wieder im Congress Centrum in Heidenheim. Los geht's am Freitag und Samstag jeweils um 8 Uhr (Runde der besten 64). Die Finalkämpfe beginnen am Sonntag auch um 8 Uhr und der 3. Voith-Cup um 17 Uhr. Am Montag findet dann das Finale um 10 Uhr statt und der Coupe d'Europe um 17 Uhr.

Musikfans...
... kommen bei "Triggerfinger" am Samstag im Ulmer Roxy um 20 Uhr auf ihre Kosten. Mit ihrer Cover-Version von "I Follow Rivers" landete die belgische Band auf Platz eins der Charts. Die Musiker beschreiben ihre Konzerte als "verrückten Gewittersturm". Die Band vereint in ihrem Sound Rock, Blues, Rockabilly und den Style von David Lynch.

Sommerliche Klänge trotz winterlicher Kälte gibt es mit Surfrock aus Neu-Ulm am Samstag von der "West Samoa Surfer League". Die lokalen Surfrockdudes feiern ab 21 Uhr im Ulmer Swobster´s ihren ersten Tonträger. Kommen, hören, sehen, staunen! Mit dabei: DJ Stompin` Wolfman aus Berlin.

Kinder...
... können die Aufführung von "Kasperle und das Schlossgespenst" des Ersten Ulmer Kasperle Theaters am Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr besuchen.

Das Nimmerland lockt Kinder und Jugendliche am Sonntag um 15 Uhr im Alten Theater in Ulm. Peter Pan und seine Fee Tinkerbell treffen auf der Suche nach seinem Schatten das Mädchen Wendy. Mit ihr fliegen sie nach Nimmerland, wo Wendy die Indianer, die verlorenen Jungs und Kapitän Hook kennenlernt. Eine Geschichte mit viel Musik und Gesang.

Künstler...
... können sich beim Tag der offenen Tür ein Bild von der Künstlergilde Ulm machen. Werkstattvorführung und Miniworkshops stehen genauso auf dem Programmplan wie eine Ausstellung der Werke von Kursteilnehmern aus der "Ulmer Schule". Zudem gibt es einen Künstlerflohmarkt, auf dem Material und Werkzeug gekauft werden kann.

Wissensdurstige...
... stillen ihren Durst bei der achten Vortragsreihe der Ulmer Universitätsgesellschaft zum Thema "Psychische Traumata und die Folgen - ein Streifzug durch den Körper". Die Universität Ulm lädt am Samstag um 11 Uhr ins Studio der Sparkasse Ulm in der Neuen Mitte ein. Der Eintritt ist frei.

Geschichtsinteressierte...
... erfahren bei einer öffentlichen Führung durch das donauschwäbische Zentralmuseum mehr über die Donauschwaben. Deren Geschichte geht auf das 18. und 19. Jahrhundert zurück, in dem deutsche Bauern und Handwerker von der Habsburgermonarchie in Ungarn angesiedelt wurden. In 26 Abteilungen zeigt die Dauerausstellung "Räume, Zeiten, Menschen" das Leben der deutschen Minderheit in der Vielvölkerregion Südosteuropa.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohnern Sorgen macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen