Ungewöhnlicher „Hamlet“ im Ulmer Zelt

Eine Tragödie mit neun Toten ist eigentlich nicht der klassische Musicalstoff. Dennoch ist Shakespeares „Hamlet“ am Donnerstag im Ulmer Zelt als „Rock-Oper“ zu sehen.

|

„400 Jahre tot und so lebendig wie nie“ titelte jüngst „Die Welt“. Wie wahr: William Shakespeares „Hamlet“ etwa gehört bis heute zu den meistgespielten Theaterstücken der Welt. Auch im Programm des Ulmer Zelts findet sich der englische Dramatiker und Dichter, der am 3. Mai 1616 gestorben ist: Dort ist sein „Hamlet“ am Donnerstag, 20 Uhr, zu sehen – und zwar als Rock-Oper.

Weil er sich zu Beginn seiner Laufbahn bei einer Inszenierung der berühmten Tragödie „zu Tode gelangweilt“ habe, nahm sich Regisseur Sascha von Donat vor, „das Stück eines Tages mal ganz anders auf die Bühne zu bringen“. Das tut er jetzt zusammen mit der Opernwerkstatt am Rhein und Florian Caspar Richter, mit dem er 2009 die „Billie Holiday Story“ inszenierte. Dieser „Hamlet“ verspricht jedenfalls wenig Langeweile, denn das Tourneetheater fährt Live-Musik, 3-D-Elemente, Puppenspiel und aufwändige historische Kostüme mit Steampunk-Elementen auf. Shakespeares Stück um Mord, Rache, Intrigen und unerwiderte Liebe wird in die Weiten des Weltalls versetzt – und mithilfe einer Rockband mit Pop- und Rock-Hits der vergangenen 30 Jahre angereichert. Die 15 Darsteller kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen: vom klassischen Sänger über Straßenmusiker und Schauspieler bis hin zum Comedian. Gesungen wird in diesem ungewöhnlichen „Hamlet“ auf Englisch, gesprochen auf Deutsch.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ulmer Zelt

Mehrere Wochen Kultur am Stück, im Zelt in der Ulmer Friedrichsau. Seit 1987 werden im Ulmer Zelt alljährlich Rock und Pop, Kabarett und Comedy, Theater und Tanz geboten.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Die Polizei fand Schmauchspuren. weiter lesen