Ulmerin bei "Got to Dance"

Zum dritten Mal läuft auf Pro 7 die Tanz-Castingshow "Got to Dance", auch eine Ulmer Tänzerin ist diesmal dabei: Verena-Rosa Kraus mit ihrer Berliner Tanzgruppe "Team Recycled".

|

Zum dritten Mal läuft auf Pro 7 die Tanz-Castingshow "Got to Dance", auch eine Ulmer Tänzerin ist diesmal dabei: Verena-Rosa Kraus mit ihrer Berliner Tanzgruppe "Team Recycled". Am Donnerstag, 3. September, 20.15 Uhr, kann man sie zum ersten Mal mit ihrem Mix aus HipHop und Modern in der Sendung erleben.

Verena-Rosa Kraus war jahrelang in Ulm in der Tanzschule TenDance als Coach tätig, hat hunderten Kids und Teens die Freude am Tanz vermittelt. Über die TV-Show sagt die 25-Jährige: "Für mich ist es eine Ehre, auf dieser tollen Bühne zu stehen und meine Heimatstadt gebührend zu präsentieren."

In "Got to Dance" wird "Deutschlands bester Dance-Act" gesucht, mit dabei sind Crews, Tanzduos und Einzelkünstler. Der Sieger erhält 100.000 Euro. Die Jury besteht diesmal aus der Moderatorin Palina Rojinski, dem US-Choreografen Marvin A. Smith und dem schwedischen Musicalstar Anton Zetterholm - und nur, wer alle Juroren überzeugt, kommt eine Runde weiter. Ob Verena-Rosa Kraus und ihr Team Recycled das schaffen?

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen