Tradition und High-Tech: Cassidian restauriert Kasernengebäude in der Weststadt

Cassidian arbeitet an Verteidigungs- und Sicherheitstechnik für die Zukunft. Jetzt hat sich der Standort in der Weststadt der Vergangenheit gewidmet und Gebäude der ehemaligen Kaserne dort restauriert.

|
Cassidian-Standortleiter Gerhard Wischmann (Mitte), OB Ivo Gönner (rechts) und Oberst i.G. Robert Wilhelm als Vertreter der Ulmer Bundeswehr-Garnison enthüllen ein Relief des Firmengeländes, das von den Cassidian-Auszubildenden gestaltet wurde und den Bauzustand vor 100 Jahren zeigt.  Foto: 

1912 wurde in Ulm die Kaserne des württembergischen Ulanenregimentes "König Karl" an der Wörthstraße errichtet. Zum 100-jährigen Bestehen sind jetzt acht denkmalgeschützte Gebäude dort restauriert worden, und zwar von Cassidian als heutigem Nutzer des Geländes (siehe Info-Kasten). In einer Feierstunde bekräftigte Dr. Gerhard Wischmann, Standortleiter von Cassidian in Ulm, vor OB Ivo Gönner, dass sich das Unternehmen der militärischen und architektonischen Tradition Ulms verpflichtet fühle. "Es ist schon eine besondere Herausforderung, die funktionalen und wirtschaftlichen Erfordernisse eines Hightech-Unternehmens mit den Anforderungen des Denkmalschutzes in Einklang zu bringen."

Cassidian hat die Gebäude in Zusammenarbeit mit dem Ulmer Bauamt und dem Denkmalschutz originalgetreu hergerichtet. Dr. Alexander Jordan, Leiter des wehrgeschichtlichen Museums Rastatt, erläuterte die Geschichte der Ulanen. Sie waren Lanzenreiter, die bis zum Ersten Weltkrieg Aufklärungs- und Patrouillendienste leisteten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen