Tolles Benefizkonzert mit Opern- und Operettenmelodien

|

Als die Sänger zum Schluss das Duett „Lippen schweigen“ aus der „Lustigen Witwe“ anstimmten und sich zur Textzeile „Bei jedem Walzerschritt, tanzt auch die Seele mit“ im Kreis zu drehen begannen, gab es vor Jubel im Stadthaus kein Halten mehr.

Es war grandios, was Rita Kapfhammer (Mezzosopran) und Sönke Morbach (Bariton), einfühlsam begleitet von Michael Vogelpohl am Klavier, an Sangeslust entfesselten! „Berühmte Opernmelodien“ war der Abend zu Gunsten der Aktion 100 000 überschrieben: zwei Stunden das Beste und Ohrwurmtauglichste, was die Opern- und Operettenliteratur von Mozart bis Cilea hergibt.

Dabei hatten Kapfhammer, die kurzfristig für die erkrankte Runette Botha eingesprungen war, und Morbach nur eine Woche, sich aufeinander einzustellen. Es schien, als hätten sie schon immer zusammen gesungen, so harmonierten sie – etwa in dem Duett „Ja was nun“ von Friedrich von Flotow, dessen Schauplatz die beiden kurzerhand an den Münsterplatz verlegt hatten. Herrlich, wie sie den Geschlechterkampf in „Alle Launen dieses Daseins“ aus Rossinis „Italienerin in Algier“ auch schauspielerisch gestalteten. Pures Liebesglück boten sie im Duett „La ci darem la mano“ aus Mozarts „Don Giovanni“. Auch in Solo-Arien brillierten die Musiker.

Kapfhammer war nicht nur als wilde „Carmen“ ein Star, auch die Dalila aus Saint-Saëns’ Oper passte ihr wie angegossen. Und wie Morbach in „Silentium, ihr Leute!“ aus Donizettis „Liebestrank“ den Quacksalber sang und spielte, war umwerfend. Auch Vogelpohl hatte seinen großen Solo-Auftritt: in Massenets „Thais“-
Meditation.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ursache für Großbrand mit fünf Millionen Euro Schaden weiter unklar

Deri Lagerhallen im Bibertaler Ortsteil Anhofen sind nach dem Brand von Dienstag einsturzgefährdet. Noch habe die Experten den Brandort nicht untersuchen können. weiter lesen