Liveblog: So lief die Bundestagswahl in Ulm und Neu-Ulm

Die vorläufigen Wahlergebnisse für Ulm, den Alb-Donau-Kreis und Neu-Ulm stehen fest. Ronja Kemmer (CDU) gewinnt den Wahlkreis Ulm, Georg Nüßlein (CSU) den Wahlkreis Neu-Ulm.

|

Wer hat in Ulm und Neu-Ulm gewonnen, wer ist abgestürzt? Eine Analyse des Wahlabends von unserem Kollegen Hans-Uli Mayer.

Alle Ergebnisse zu den einzelnen Wahlbezirken finden Sie in unserer Wahl-Übersicht.

+++

Das vorläufige Endergebnis für den Wahlkreis Neu-Ulm steht fest.

Alle 470 Wahlbezirke waren gegen 22.20 Uhr ausgezählt. Hier die Erststimmen:

Georg Nüßlein (CSU): 44,63 %
Karl-Heinz Brunner (SPD): 14,65 %
Ekin Deligöz (Grüne): 9,15 %
Richard Böhringer (FDP): 5,98 %
Gerhard Großkurth (AfD): 13,65 %
Elmar Heim (DIE LINKE): 4,36 %
Wolfgang Schrapp (Freie Wähler): 5,11 %
Rudolf Ristl (Piraten): 0,71 %
Gabriela Schimmer-Göresz (ÖDP): 1,33 %
Andreas Bier (Unabhängige): 0,43 %

Zweitstimmen im Wahlkreis Neu-Ulm:
CDU: 39,89 %
SPD: 13,73 %
Grüne: 8,24 %
FDP: 10,30 %
AfD: 15,12 %
DIE LINKE: 5,13 %
Freie Wähler: 2,85 %
Piraten: 0,47 %
ÖDP: 0,91 %

+++

Das vorläufige Wahlergebnis für den Wahlkreis Ulm steht fest. Alle 186 Wahlbezirke sind nun ausgezählt.
Ronja Kemmer (CDU): 42,7 %
Hilde Mattheis (SPD): 20,2 %
Marcel Emmerich (Grüne): 12 %
Alexander Kulitz (FDP): 8,1 %
Eugen Ciresa (AfD): 10,7 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 4,6 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,6 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,2 %

Die Zweitstimmen im Wahlkreis Ulm:
CDU: 37 %
SPD: 15,9 %
Grüne: 13,7 %
FDP: 11,5 %
AfD: 11,6 %
DIE LINKE: 5,7 %
Piraten: 0,6 %
MLPD: 0,1 %

Wahlberechtigt waren rund 222.673 Personen, gewählt haben 177.454, davon waren 175.432 Stimmen gültig. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 79,7%.

Das vorläufige Ergebnis für den Alb-Donau-Kreis gesamt sieht bei den Erststimmen folgendermaßen aus:

Ronja Kemmer (CDU): 47,4 %
Hilde Mattheis (SPD): 18,2 %
Marcel Emmerich (Grüne): 10,2 %
Alexander Kulitz (FDP): 7,7 %
Eugen Ciresa (AfD): 11,5 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 3,7 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,1 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,1 %

Die Zweitstimmen:

CDU: 40,5 %
SPD: 14,9 %
Grüne: 11,9 %
FDP: 11,4 %
AfD: 12,5 %
DIE LINKE: 4,5 %
Piraten: 0,4 %

+++

Eugen Ciresa (AfD) zum Wahlergebnis:

Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE) ist besorgt über das gute Abschneiden der AfD:

Wahlparty der CDU:

Alexander Kulitz (FDP) über die Bundestagswahl:

Stand 21.21 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 178 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm:
Ronja Kemmer (CDU): 42,1 %
Hilde Mattheis (SPD): 20,7 %
Marcel Emmerich (Grüne): 12,2 %
Alexander Kulitz (FDP): 8,1 %
Eugen Ciresa (AfD): 10,4 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 4,7 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,7 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,2 %

Zweitstimmen nach 178 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm
CDU: 36,5 %
SPD: 16,1 %
Grüne: 14,1 %
FDP: 11,5 %
AfD: 11,3 %
DIE LINKE: 5,8 %
Piraten: 0,6 %
MLPD: 0,1 %

Stand 21.16 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 377 von 470 Wahlbezirken für den Wahlkreis Neu-Ulm:

Georg Nüßlein (CSU): 46,34 %
Karl-Heinz Brunner (SPD): 13,62 %
Ekin Deligöz (Grüne): 7,98 %
Richard Böhringer (FDP): 5,74 %
Gerhard Großkurth (AfD): 14,02 %
Elmar Heim (DIE LINKE): 3,94 %
Wolfgang Schrapp (Freie Wähler): 6,79 %
Rudolf Ristl (Piraten): 0,67 %
Gabriela Schimmer-Göresz (ÖDP): 1,51 %
Andreas Bier (Unabhängige): 0,40 %

Zweitstimmen nach 226 von 470 Wahlbezirken für Wahlkreis Neu-Ulm:
CDU: 41,52 %
SPD: 12,73 %
Grüne: 7,31 %
FDP: 10 %
AfD: 15,64 %
DIE LINKE: 4,61 %
Freie Wähler: 3,28 %
Piraten: 0,43 %
ÖDP: 1,08 %

Auch die FDP spricht ihren Dank über Facebook aus:

Direktkandidat Karl-Heinz Brunner von der SPD bedankt sich bei den Wählern:

Stand 20.24 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 226 von 470 Wahlbezirken für den Wahlkreis Neu-Ulm:

Georg Nüßlein (CSU): 46,31 %
Karl-Heinz Brunner (SPD): 13,82 %
Ekin Deligöz (Grüne): 6,87 %
Richard Böhringer (FDP): 5,57 %
Gerhard Großkurth (AfD): 14,81 %
Elmar Heim (DIE LINKE): 3,76
Wolfgang Schrapp (Freie Wähler): 6,15 %
Rudolf Ristl (Piraten): 0,64 %
Gabriela Schimmer-Göresz (ÖDP): 1,69 %
Andreas Bier (Unabhängige): 0,37 %

Zweitstimmen nach 226 von 470 Wahlbezirken für Wahlkreis Neu-Ulm:
CDU: 41,67 %
SPD: 12,48 %
Grüne: 6,69 %
FDP: 9,76 %
AfD: 16,54 %
DIE LINKE: 4,46 %
Freie Wähler: 3,38 %
Piraten: 0,4 %
ÖDP: 1,18 %

Stand 20.22 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 47 von 60 Wahlbezirken für den Alb-Donau-Kreis gesamt:

Ronja Kemmer (CDU): 47,4 %
Hilde Mattheis (SPD): 18,4 %
Marcel Emmerich (Grüne): 10,5 %
Alexander Kulitz (FDP): 7,6 %
Eugen Ciresa (AfD): 11,3 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 3,7 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,1 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,1 %

Zweitstimmen nach 47 von 60 Wahlbezirken für den Alb-Donau-Kreis gesamt

CDU: 40,3 %
SPD: 15,1 %
Grüne: 12,2 %
FDP: 11,1 %
AfD: 12,3 %
DIE LINKE: 4,5 %
Piraten: 0,4 %

Stand 20.16 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 160 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm:
Ronja Kemmer (CDU): 41,2 %
Hilde Mattheis (SPD): 20,9 %
Marcel Emmerich (Grüne): 12,6 %
Alexander Kulitz (FDP): 8,0 %
Eugen Ciresa (AfD): 10,4 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 4,9 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,7 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,2 %

Zweitstimmen nach 134 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm
CDU: 35,8 %
SPD: 16,3 %
Grüne: 14,5 %
FDP: 11,4 %
AfD: 11,3 %
DIE LINKE: 6,0 %
Piraten: 0,6 %
MLPD: 0,1 %

Stand 19.51 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 134 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm:
Ronja Kemmer (CDU): 40,3 %
Hilde Mattheis (SPD): 21,2 %
Marcel Emmerich (Grüne): 12,9 %
Alexander Kulitz (FDP): 7,9 %
Eugen Ciresa (AfD): 10,3 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 5,3 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,9 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,2 %

Zweitstimmen nach 134 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm
CDU: 35,1 %
SPD: 16,4 %
Grüne: 14,8 %
FDP: 11,2 %
AfD: 11,3 %
DIE LINKE: 6,4 %
Piraten: 0,7 %
MLPD: 0,1 %

Die FDP feiert:

Kommentar Hilde Mattheis (SPD):

Stand 19.30 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 24 von 60 Wahlbezirken für den Alb-Donau-Kreis gesamt:

Ronja Kemmer (CDU): 51,2 %
Hilde Mattheis (SPD): 16,5 %
Marcel Emmerich (Grüne): 9,2 %
Alexander Kulitz (FDP): 7,1 %
Eugen Ciresa (AfD): 12,1 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 3,3 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,1 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,1 %

Zweitstimmen nach 24 von 60 Wahlbezirken für den Alb-Donau-Kreis gesamt

CDU: 42,8%
SPD: 14,5 %
Grüne: 10,7 %
FDP: 10,6 %
AfD: 13,1 %
DIE LINKE: 3,8 %
Piraten: 0,4 %

Stand 19.23 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 75 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm:
Ronja Kemmer (CDU): 39,6 %
Hilde Mattheis (SPD): 21,7 %
Marcel Emmerich (Grüne): 12,4 %
Alexander Kulitz (FDP): 7,5 %
Eugen Ciresa (AfD): 10,9 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 5,7 %
Anja Hirschel (Piraten): 2,0 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,2 %

Zweitstimmen nach 75 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm
CDU: 34,3 %
SPD: 17,3 %
Grüne: 14,3 %
FDP: 10,7 %
AfD: 11,8 %
DIE LINKE: 6,9 %
Piraten: 0,7 %
MLPD: 0,2 %

Ronja Kemmer, CDU-Direktkandidatin für den Alb-Donau-Kreis:

Marcel Emmerich von den Grünen:

Die ersten Ergebnisse treffen im Ulmer Rathaus ein:

Stand 18.56 Uhr: Vorläufiges Zwischenergebnis für die Erststimmen nach 22 von 186 Wahlbezirken im Wahlkreis Ulm:
Ronja Kemmer (CDU): 44,3 %
Hilde Mattheis (SPD): 19,1 %
Marcel Emmerich (Grüne): 10,2 %
Alexander Kulitz (FDP): 7,0 %
Eugen Ciresa (AfD): 12,8 %
Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE): 4,5 %
Anja Hirschel (Piraten): 1,9 %
Gülay Öztoprak (MLPD): 0,2 %

Zweitstimmen:
CDU: 39,1 %
SPD: 14,9 %
Grüne: 12 %
FDP: 10,5 %
AfD: 13,7 %
DIE LINKE: 5,8 %
Piraten: 0,6 %
MLPD: 0,1 %

Vorläufige Zwischenergebnisse für den Wahlkreis Neu-Ulm werden gegen laut der Homepage der Stadt Neu-Ulm gegen 18.45 Uhr erwartet.

Laut einer Prognose des SWR hat auch im Südwesten die CDU mit deutlichem Vorsprung gewonnen.

Erste Reaktionen der Direktkandidaten:

Vor Ort im Rathaus Ulm:

Am Sonntag wird der 19. Bundestag gewählt. Mehr als 61 Millionen Menschen in Deutschland sind wahlberechtigt, in Baden-Württemberg können rund 7,7 Millionen Bürger abstimmen.

Die Direktkandidaten für Ulm und den Alb-Donau-Kreis sind Ronja Kemmer (CDU), Hilde Mattheis (SPD), Alexander Kulitz (FDP), Marcel Emmerich (Bündnis 90/Grüne), Eva-Maria Glathe-Braun (DIE LINKE), Anja Hirschel (Piraten), Eugen Ciresa (AfD) und Gülay Öztoprak (MLPD).

Für den Wahlkreis Neu-Ulm/Günzburg treten an: Georg Nüßlein (CSU), Karl-Heinz Brunner (SPD), Richard Böhringer (FDP), Ekin Deligöz (Bündnis 90/Grüne), Elmar Heim (DIE LINKE), Rudolf Ristl (Piraten), Gerhard Großkurth (AfD), Gabriela Schimmer-Göresz (ÖDP), Wolfgang Schrapp (Freie Wäher) und Andreas Beier (Unabhängige).

Aktuelle Prognosen und Hochrechnungen, einen Koalitionsrechner und eine interaktive Deutschlandkarte mit allen Wahlkreisen finden Sie in unserem Dossier zur Bundestagswahl.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen