Theater-AG der Freien Walddorfschule Ulm mit starker Kombination

Die Thematik von "Einer flog übers Kuckucksnest" ist auch heute noch durch Fälle wie den von Gustl Mollath aktuell. Aus diesem Grund hat die Theater-AG der Freien Walddorfschule Ulm sich für dieses Stück entschieden und mit einer Ausstellung zu dem aktuellen "Psychiatrie-Fall" kombiniert, was dem Stück eine zweite Ebene verlieh.

|

Randle P. McMurphy wird vom Gefängnis in die Psychiatrie verlegt, dargestellt durch eine schlichte Bühne mit einer Sitzecke und einen erhöhten Glaskasten, aus dem nicht nur die Medikamentenausgabe erfolgt, sondern auch die herrschsüchtige Schwester Ratched mit Megaphon die Szene und die eingeschüchterte Männergruppe beherrscht. Bis McMurphy (ausgezeichnet: Ruben Stern) kommt und sich gegen die unsinnigen, nur scheinbar therapeutischen Maßnahmen wehrt und der Gruppe wieder neue Lebensfreude vermittelt. Sehr zum Unmut von Ratched, die ihre Macht gefährdet sieht. Und so beginnt sie, McMurphy - mit der Rechtfertigung "nur zu helfen" mit Elektroschocks zu bestrafen. Doch McMurphy verliert nicht seinen Humor. "Ich bin ganz verrückt nach Ihrem Ladegerät", scherzt er noch und weißt nicht, dass Ratched auch zum Äußersten greift, um den "Aufwiegler" mundtot zu machen.

Doch der vermeintlich Schwache, Häuptling Bromden (stark: Mathis Eckmann), der durch McMurphy aus seiner Gedankenwelt in die reale Welt zurückgefunden hat, "befreit" seinen Freund.

Eine gelungene Aufführung unter der Regie von Wilfried Kessler: voller Spielfreude, aber auch unter die Haut gehend.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen