Tango-Fieber in Weißenhorn mit Saxofourte

|

Tango-Fieber in Weißenhorn? Eine Krankheit, an der das Publikum in der fast ausverkauften Stadthalle gerne litt. Angesteckt vom renommierten Ulmer Quartett Saxofourte, das mehr ist als nur die Summe von vier Saxophonen.

Volle Kanne Sax-Appeal - sie habens drauf. Poesie und Charme in jedem Ton: quäkend, jauchzend, in Glissandi pfeifend. Thomas Sälzle als Spiritus rector auf dem oft melodieführenden Sopransaxophon besorgt die ausgefuchsten Arrangements, die zierliche Daniela Wahler liefert auf dem Bariton die satt-tieftönende Stakkatorhythmik, Christoph Heeg glänzt auf dem Altsaxophon. Simon Hanrath bringt sein Tenor-Sax wunderbar sonor zum Gurgeln und Singen sowie die Fan-Gemeinde mit seiner werkkundigen Moderation zum Lachen.

Die glorreichen Vier entführten in ihrem Programm "Tango Affairs" auf eine Klang-Zeit-Weltreise. Die wichtigste Station ist Argentinien, wo der Tango als Tanz der Compadritos, der Zuhälter, im Rotlicht-Milieu von Buenos Aires entstand. Der Tango-Klassiker "El Choclo" spannte den Bogen zu Astor Piazzollas Tango-Nuevo-Suite "The Rough Dancer", in die klug inszeniert Schlagzeug und Gedichte vom Band eingespielt waren, bis zu Stücken von Luis Borda, darunter "Milonguera". Faszinierend, diese Klang- und Gefühlspalette aus bittersüßer Melancholie, mitreißender Lebensfreude bis hin zum leidenschaftlichen Sturm.

Wellness pur mit Melodien und Rhythmen, die wie der Piazzolla-Hit "Libertango" ins Blut gehen, auch nach Bachs bekannter "Badinerie", die fast eine Erkennungsmelodie von Saxofourte ist. Die große stilistische Bandbreite erschloss Latino-Gefilde, machte einen Sprung nach Südafrika, streifte durch den berühmten Bernstein-Mambo wie auch durch die orientalische Klangwelt. Nach Begeisterungsstürmen geleitete als zweite Zugabe Abdullah Ibrahims verträumtes "The Mountain" auf den Heimweg.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kritik an Plänen für den Ulmer Bahnhofplatz

Was die Ulmer Stadtverwaltung am Bahnhofplatz vorhat, gefällt nicht allen Stadträten. Kritik ernten vor allem das Dach und die Haltestellen. weiter lesen