SWU-Telenet: Beuschlein folgt Kövi nach

Michael Beuschlein heißt der neue Geschäftsführer der Stadtwerke-Tochtergesellschaft SWU-Telenet GmbH. Der diplomierte Nachrichtentechniker ist als Allein-Geschäftsführer für Technik und Kaufmännisches in dem Ulm/Neu-Ulmer Telekommunikationsunternehmen verantwortlich.

|

Michael Beuschlein heißt der neue Geschäftsführer der Stadtwerke-Tochtergesellschaft SWU-Telenet GmbH. Der diplomierte Nachrichtentechniker ist als Allein-Geschäftsführer für Technik und Kaufmännisches in dem Ulm/Neu-Ulmer Telekommunikationsunternehmen verantwortlich. Beuschlein war im vergangenen Mai vom Telenet-Aufsichtsrat bestellt worden. Er tritt die Nachfolge von Andreas Kövi an.

Der gebürtige Würzburger ist 48 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Nach der Lehre als Fernmeldehandwerker bei der damaligen Deutschen Post studierte er Nachrichtentechnik an der FH Darmstadt. Ab 1992 arbeitete er bei der Deutschen Telekom an verschiedenen Standorten. 1999 wechselte er zu Arcor, nach der Übernahme durch Vodafone leitete er bei der Münchner Niederlassung den Aufbau des Fest- und Mobilfunknetzes. Ulm sieht er auf dem richtigen Weg, "den will ich fortsetzen".

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewerkschaft der Polizei: Mobbing, Schulden, Rechtsstreitigkeiten

Nach Außen steht die GdP für Solidarität, Recht, Ordnung. Intern treiben den Landesbezirk Baden-Württemberg  Mobbingvorwürfe, Rechtsstreitigkeiten und Finanzprobleme um. weiter lesen