Stau am Ehinger Tor

Weil die rechte Busspur am Ehinger Tor erneuert werden musste und dafür zwei Fahrspuren der Neuen Straße benötigt wurden, mussten sich auch die Autofahrer in den vergangenen Tagen auf längere Fahrzeiten einstellen.

|
Viel Geduld mussten Autofahrer in den vergangenen zwei Tagen haben, wenn sie das Ehinger Tor passieren wollen. Seit 21. Mai wurde dort die rechte Busspur erneuert. Aufgrund dieser Reperaturarbeiten wurden zwei Fahrspuren der Neuen Straße benötigt, die auch noch den gesamten Donnerstag für den restlichen Verkehr gesperrt sein werden. Stau und Wartezeiten waren somit besonders während des Berufsverkehrs vorprogrammiert. 



Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

24.05.2013 10:06 Uhr

Nicht nur 2 Tage

sondern heute Freitag schon seit 4 Tagen, eine Verkehrsführung inklusive, die nicht mal die Ulmer Taxler kapieren.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Millionenraub auf A8: Urteile gegen Angeklagte erwartet

Zehn Monate nach einem fingierten Autobahnüberfall auf einen Werttransporter mit einer Millionenbeute werden am Donnerstag die Urteile erwartet. weiter lesen