Stadtwerke erhöhen Preis für Trinkwasser

Wasser gibt es zur Zeit zwar im Überfluss vom Himmel, jedoch wird das Trinkwasser der Stadtwerke zum 1. Juli um 1,8 Prozent teurer.

|

Wasser gibt es zur Zeit zwar im Überfluss vom Himmel, jedoch wird das Trinkwasser der Stadtwerke zum 1. Juli um 1,8 Prozent teurer. Die Modellrechnung der SWU: Ein Einfamilienhaus mit einem Jahresbedarf von 150 Kubikmetern Trinkwasser für vier Personen zahlt pro Jahr 6,25 Euro mehr. Die SWU Energie reagiert damit nach ihren Angaben auf gestiegene Kosten für die Netzpflege. Die Preiserhöhung betrifft rund 32.000 Haushalte in Ulm/Neu-Ulm.

Die Mehrkosten sind das Resultat eines leicht erhöhten Grundpreises. Der Preis je Kubikmeter – der so genannte Arbeitspreis – bleibt unverändert bei 1,82 Euro brutto. Im Grundpreis steckt der Unterhalt von Brunnen, Hochbehältern, Pumpanlagen und Leitungen. Dazu Marcus Deutenberg vom SWU Vertrieb: „Die Pflege des Netzes und der Transport des Wassers in jedes Haus machen etwa zwei Drittel der Kosten aus. Das ist unabhängig von der verkauften Menge.“ Der Grundpreis richtet sich auch nach der Anzahl und Leistung der installierten Wasserzähler, ist also von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich. Zuletzt hatten die Stadtwerke den Wasserpreis vor einem Jahr erhöht: um 1 Prozent. Auch nach der Erhöhung rangiert die SWU landesweit im oberen Viertel der günstigsten Wasserversorger: laut Ranking mit Platz 14 von 80 gelisteten Unternehmen. Bei 150 Kubikmeter Jahresverbrauch lag der Landesschnitt laut Wirtschaftsministerium bei 382 Euro, in Ulm bei 339 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Geisterfahrer sorgt für Vollsperrung der A 8 nach tödlichem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es durch einen Geisterfahrer zu einem tödlichen Unfall auf der A 8 bei Leipheim gekommen. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen