Stadt richtet Radstraßen ein

Radler werden im Neu-Ulmer Stadtgebiet bald zwei Fahrradstraßen nutzen können.

|

Die eine wird in Offenhausen entlang der Donau im Steinhäulesweg zwischen Schubertstraße und Krananlage eingerichtet, die andere in der gesamten Länge der Schießhausallee. Das hat der Technische Ausschuss des Stadtrats einstimmig beschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 75.000 Euro. Auf speziell ausgewiesenen Fahrradstraßen müssen Autos auf Radler besondere Rücksicht nehmen. Radler dürfen anders als auf normalen Straßen beispielsweise nebeneinander fahren. Außerdem gilt auf Fahrradstraßen generell Tempo 30. Bislang gibt es in Neu-Ulm keine Fahrradstraßen, in Ulm ist die Wörthstraße als Fahrradstraße ausgewiesen; die Zeitblomstraße soll bald folgen. Mit solchen Straßen soll der Fahrradverkehr gefördert und attraktiver gestaltet werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen