Spielhalle überfallen

|

Unbekannte Täter haben am Freitag kurz vor 3 Uhr morgens die Spielhalle an der Finninger Straße überfallen. Wie die Polizei mitteilt, ist der in gebrochenem Deutsch sprechende Täter in das Lokal gestürmt und hat laut "Überfall" gebrüllt. Zu dem Zeitpunkt hielt sich nur noch eine 22-jährige Angestellte in den Räumen auf, die der Täter vor sich herstieß und bedrohte. Aus Angst öffnete sie den Tresor, in dem nach offiziellen Angaben ein "niedriger vierstelliger Eurobetrag" deponiert war. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der klein gewachsene, kräftig gebaute Täter keine Waffe bei sich. Er steckte das Bargeld in einen mitgebrachten blauen Turnbeutel und flüchtete zu Fuß in Richtung Max-Eyth-Straße. Der Mann hatte eine dunkelblaue Jacke mit weißer Aufschrift (Helly Hansen), eine dunkle Hose und schwarze Handschuhe an und war mit einer Sturmhaube vermummt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen