SPD: Wohnraum für Familien in der Steingasse

Die Wohnungsbaupolitik in Ulm ist umstritten, vor allem wird beklagt, dass zu wenig bezahlbarer Wohnraum da ist, und das vor allem in der Innenstadt.

|
Martin Rivior und die SPD-Fraktion wollen prüfen lassen, ob der Parkplatz in der Steingasse für den Wohnungsbau geeignet ist.  Foto: 

Einen Weg, den die Stadt selbst über staatliche Förderprogramme hinaus dagegen einschlagen kann, hat jetzt die SPD-Fraktion angestoßen und dafür auch ein ganz konkretes Projekt im Auge. Sie will, dass die Stadtverwaltung untersucht, ob sich auf dem großen Parkplatz in der Steingasse bei der Spitalhofschule preiswertes Wohnen für Familien mit Kindern verwirklichen lässt. Idealer Partner wäre demnach die städtische Wohnungsgesellschaft UWS. Die Stadt soll einen Ideen- und Realisierungswettbewerb ausloben, der zur Finanzierung des Gesamtprojektes eine Mischung aus Eigentums- und Mietwohnungen vorsieht.

Die entscheidende Voraussetzung für eine Realisierung ist, dass dieses Areal in städtischer Hand ist, sagt SPD-Stadtrat Martin Rivoir. Schließlich sei das Problem, dass freie Grundstücke im Stadtkern meist in Privatbesitz seien und die UWS angesichts des Verwertungsinteresses bei der Vergabe "nicht mithalten kann". So soll die Innenstadt überhaupt auf freie Grundstücke abgeklopft werden, die die Stadt für weitere solche Projekte einbringen könnte. Die Stellplatzzahl in der Steingasse müsste wegen der Geschäfte in der Frauenstraße aber erhalten bleiben und über eine Tiefgarage aufgefangen werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

04.10.2012 09:37 Uhr

Liebe SPD,

im Weinhof so wie neben der Steinernen Brücke und im Judenhof wäre auch noch Platz, und gehört auch der Stadt. Also sind noch mehr städtische Grundstücke vorhanden die eine familienfreundliche Baunachverdichtung erfahren könnten, wo ansonsten auch nur Autos herumstehen.
;)

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-