Schwerer Verkehrsunfall: Mann verbrennt in seinem Wagen

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagabend ein bislang noch nicht identifizierter Mann in seinem Wagen verbrannt.

|

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagabend ein bislang noch nicht identifizierter Mann in seinem Wagen verbrannt. Nach Darstellung der Polizei war der Mann mit einem nach ersten Informationen im Alb-Donau-Kreis zugelassenen Fahrzeug auf der Überleitung von der B 30 auf die B 28 in Richtung Senden von der Fahrbahn abgekommen und verunglückt. Offenbar war der Fahrer auf der regennassen Fahrbahn zu schnell unterwegs und in der langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überfuhr dabei mehrere Warnbaken und ein Verkehrsschild bevor er nach links auf den Grünstreifen geriet, eine Böschung hinabschleuderte, sich mehrfach überschlug und schließlich in Flammen aufging. Der Fahrer des BMW der Dreierreihe war allein im Fahrzeug, konnte sich aber nicht mehr befreien und starb noch an der Unfallstelle. Das Auto brannte vollständig aus, weshalb die Identität des Unfallfahrers bislang noch nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, wie es in einem Bericht des Polizeipräsidiums Kempten heißt.

An der Unfallstelle waren Feuerwehren aus Ulm und Neu-Ulm im Einsatz. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme und der Bergung mehrere Stunden lang gesperrt. Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei in Günzburg mitteilte, war der Fahrer alleine an dem Unfall beteiligt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen