Schulfest: Rennautos und Raketenstart auf dem Münsterplatz

|
Kettenreaktion Spitalhofschule Ulm Foto:  Foto: 

Laut, bunt und ziemlich wild ging es am Freitag beim Schulfest der Spitalhofschule zu. In einer „Kettenreaktion“ von der Schule bis zum Münsterplatz zeigten die Schüler ihre Projekte: Los ging es mit einer überdimensionalen Murmelbahn, danach folgten unter anderem ein Rennen mit selbst gebastelten Autos – und als Finale flogen zu Raketen umgebaute Plastikflaschen in die Luft. Neun Monate haben die Schüler das Projekt im Rahmen des Kulturagentenprogramms zusammen mit zwei Künstlern der Kulturwerkstatt Kontiki, Janina Schmid und Mark Klawikowski, vorbereitet. Klawikowski begleitete die Aktion mit Musik und Mikrofon: „Es ist so cool zu sehen, was die Schüler alles selber gemacht haben.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Endspurt mit Angela Merkel auf dem Ulmer Münsterplatz

Zwischen 3000 und 4000 Menschen sind am Freitagnachmittag zur Kanzlerin auf den Münsterplatz gekommen. Darunter auch gut 200 Protestierer mit AfD-Plakaten. weiter lesen