Rockpriester zelebriert Hit-Messe

Rock Meets Classic. Was Eberhard Schoener einst als Experiment begann, ist heute das Markenzeichen einer Revue mit den größten Rock-Hits. Die gastierte jetzt auch in der Ratiopharm-Arena.

|
"Youre The Voice": Mit fast 66 zeigte sich Chris Thompson in der Ratiopharm-Arena bei Rock Meets Classic noch gut bei Stimme. Foto: Volkmar Könneke

Wenn eine Truppe altgedienter Rockstars auf ein großes Orchester trifft, sind die Erwartungshaltungen ebenso groß wie unterschiedlich. Die einen fürchten eine peinliche Oldie-Revue-Hölle, die anderen erhoffen sich den Rock n Roll-Himmel. Doch Hölle und Paradies blieben der gut gefüllten Ratiopharm-Arena verschlossen, dafür konnte das Publikum einen Gottesdienst der besonderen Art feiern.

Fest steht auf jeden Fall: Chris Thompson, Eric Bazilian und Steve Augeri waren die klaren Abräumer in der Gunst des Publikums. Der bald 66-jährige Thompson hat nichts von seinem Charisma eingebüßt, sondern sprang wie ein Junger mit Klassikern der Manfred Manns Earth-Band wie "For You" und "Davys On The Road Again" über die Bühne. Der Höhepunkt war "Youre The Voice", ein Song, den Thomson zwar geschrieben hat, den aber John Farnham zum Welthit machte.

Steve Augeri, von 1996 bis 2006 Steve Perrys Nachfolger bei Journey, stieg direkt mit der Song-Rakete "Separate Ways" ein und hatte leichtes Spiel beim Publikum. Nur bei der emotionalen Ballade "Faithfully" klang die Stimme etwas dünn.

Vorhang auf für den Mann des Abends: Eric Bazilian, dem man erstaunlicherweise seine fast 60 Jahre nicht im Geringsten ansieht. Als Sänger und Gitarrist der Hooters feierte der Amerikaner in Deutschland seine größten Erfolge, in die schon schwelende Stimmung des Abends schlug er wie ein Komet ein und brachte noch den letzten Bewegungsmuffel zum ekstatischen Klatschen und Tanzen. Wie ein Prediger forderte Bazilian das Publikum auf, sich von den Plätzen zu erheben. Wie viel Sinn macht es auch, bei einem Rockkonzert den Innenraum zu bestuhlen? So sangen Jung und Alt wie eine beseelte Kirchengemeinde die Texte unvergänglicher Hooters-Hits wie "All You Zombies" oder "Johnny B.", lauschten andächtig zwischendurch auch ins Deutsche übersetzten Versen von "One Of Us". Ein Song Bazilians, den Joan Osborne zum Hit machte. Begnadet Gitarre spielen kann der Mann auch noch, wie das superbe Solo in "Johnny B." bewies.

Die als "very special guest" gelistete Bonnie Tyler und der von Bassist Matt Sinner als Headliner groß angekündigte Paul Rodgers hatten es da beim Publikum schon viel schwerer. Tyler hatte die bekannteren Songs im Gepäck, dafür stimmlich weniger zu bieten, Rodgers wiederum sang besser, musste aber feststellen, dass man in Deutschland mit Free und Bad Company weniger anfangen kann als in Übersee. Erst das omnipräsente "All Right Now" - vorgetragen mit der kompletten Allstar-Besetzung des Abends - brachte da noch mal die große Stimmung zurück.

Trotz des eher schwachen Schlussteils geht das Konzept der Veranstalter, den Zuschauern eine spektakuläre Star-Revue zu präsentieren, voll auf. Das Bohemian Symphony Orchestra Prague war da trotz seiner musikalischen Urgewalt eher schmückendes Beiwerk - für manchen Zuschauer hätte es da auch durchaus etwas mehr Klassik sein dürfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen