Radio 7 stellt neues Konzept für Charity Night vor

Nach der Benefiz-Gala von Radio 7 gibt es künftig ein Popkonzert in der Ratiopharm-Arena. Diesmal tritt dabei im Oktober Sunrise Avenue auf.

|

Der überregionale Hörfunksender Radio 7 baut seine Benefiz-Gala „Charity Night“ zugunsten kranker und traumatisierter Kinder aus und verstärkt dabei die Kooperation mit der Ratiopharm-Arena.

Das neue Konzept sieht vor, dass im Rahmen der Gala sieben Preise für musikalische Erfolge und soziales Engagement verliehen werden. Eine der preisgekrönten Bands soll einen Tag nach der Gala in der Arena auftreten, diesmal am 21. Oktober „Sunrise Avenue“. Die finnische Band ist durch ihren Hit „Hollywood Hills“ bekannt und konnte über die Konzertagentur Koko gebucht werden. Marc Oßwald von Koko nannte die Kombination von Charity Night und Konzert gestern „charmant und einmalig“. Die Ratiopharm-Arena sei der richtige Ort für das Konzert, mit dem man nach dem Grönemeyer-Auftritt im Juli die Rockpop-Schiene ausbaue.

Oßwald zeigte sich optimistisch, dass es gelingen werde, Ulm als Standort für Rockpop-Konzerte zu etablieren, was mit der Donauhalle unmöglich gewesen sei. Man wolle die Arena bei den Bands weiter präsentieren. Bis 2014 werde sich die Arena dann vor Konzertangeboten „nicht mehr retten können“. Arena-Sprecher Richard King sagte, man müsse geduldig sein, um die Halle im Markt für Rockpop zu festigen.

Sunrise Avenue erhält bei der Gala den Preis in der Kategorie internationale Band, Silbermond wird als nationale Band ausgezeichnet und tritt auch bei der Charity Night auf. Die Gala habe sich als glamouröse Veranstaltung im CCU mit rund 500 Gästen gut etabliert, sagte Macherin Sibylle Merx, und bringe einen „Hauch von Celebrity nach Ulm“. Bei der Gala 2011 kam eine Spendensumme von 75 000 Euro zusammen – in erster Linie aber, weil Ernst Prost von Liqui Moly allein 50 000 Euro spendete.

Die Gala dient vor allem als Auftakt für die Radio-7-Spendensammlung zugunsten der Drachenkinder. Dabei kam vergangenes Jahr im gesamten Sendegebiet eine stattliche Summe von 650 000 Euro zusammen. Höhepunkt ist stets der Spendenmarathon im Dezember.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen