Public Viewing im Barfüßer-Biergarten

|
Die Hände zum Himmel beim zweiten Tor der deutschen Nationalmannschaft. Mehrere Hundert Fans feierten im Barfüßer-Biergarten in Neu-Ulm.  Foto: 

Die „Krawallbrüder“ waren gestern Abend auch im Barfüßer-Biergarten in Neu-Ulm. Nein, damit sind nicht etwa Hooligans gemeint. Die anwesende Security hatte auch keinerlei Veranlassung, beschwichtigend einzugreifen, denn Daniel Fürst (32) und seine beiden Freunde aus Neu-Ulm waren überaus friedliche „Krawallbrüder“. Sie fanden es einfach witzig, das Rückenteil ihrer deutschen Trikots mit dem Namenszug der saarländischen Punkrockband zu schmücken. Mehrere Hundert Fußballfans hatten sich bei – endllich! – einigermaßen sommerlichen Temperaturen zum öffentlich Fußballschauen eingefunden. Darunter auch Ann Ellwanger (25) aus Ulm zusammen mit ihren Freunden, „weil das Wetter halt so schön ist“. Als beim Stand von 1:0 Mesut Özil in der 12. Minute zum Elfmeter antritt, vermuten sie: „Das wird doch nicht so gehen wie gegen Brasilien.“ Nein, vom glanzvollen 7:1 bei der WM 2014 sind Jogis Buben im Moment noch ein Stück entfernt. Um die Clique von Ann Ellwanger schwirrten übrigens jede Menge Hummels herum, pardon natürlich Hummeln. Irgendwo muss sich im Biergarten ein Volk niedergelassen haben. Allerdings waren die Hummeln genauso friedlich wie die zuvor erwähnten „Krawallbrüder“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ortsname Merklingen wird auf Twitter für rechte Parolen missbraucht

Tweets mit fremdenfeinlichen Äußerungen unter dem Schlagwort „#Merklingen“. Bürgermeister Sven Kneipp: „Wir können da drüber stehen.“ weiter lesen